Menü
heise-Angebot
iX Magazin

iX-Workshop: Continuous Integration mit Jenkins

Continuous Integration ist zentral bei DevOps und agiler Entwicklung. Ein zweitägiges Seminar zeigt, wie man in das CI/CD-Tool Jenkins aufsetzt und betreibt.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 3 Beiträge
iX-Workshop: Continuous Integration mit Jenkins

Continuous Integration und Continious Delivery bezeichnet das automatisierte Bauen, Testen und Ausliefern einer Anwendung bei Änderungen am Quelltext. Im Zuge von DevOps und agiler Programmierung hat sich CI/CD als zentraler Prozess zur Qualitätssicherung bei der Entwicklung von Software etabliert.

Jenkins gehört zu den am häufigsten eingesetzten CI/CD-Werkzeugen zur lokalen Installation. In dem zweitägigen iX-Workshop lernen Sie, wie man Jenkins installiert und mit gängigen Entwicklungs-Umgebungen, Versionsverwaltungen (GitLab, GitHub, SVN) und Ticketsystemen (Redmine, Jira) verbindet. Grundlegende Kenntnisse der Linux-Systemadministration werden vorausgesetzt.

(odi)