Menü
heise-Angebot
iX Magazin

secIT 2019: Workshops am Vortag

Das Programm der secIT 2019, die Mitte März im hannoverschen HCC stattfindet, wurde um zwei ganztägige Security-Workshops am Vortag erweitert.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen
SecIT 2019: Workshops am Vortag

Neben den Seminaren während der secIT (siehe unten) bietet iX am Vortag der Veranstaltung (12.03.) zwei ganztägige Workshops an. Der bekannte Kerberos-Experte Mark Proehl, Puzzle ITC Deutschland, hat seinen Single-Sign-on-Workshop zu einem Kompaktseminar mit dem Fokus Sicherheit zusammengefasst, es geht somit um "Sicheres Single Sign-on in Kerberos-Umgebungen". Und Constantin Tschürtz, Cirosec, referiert über "Hacking und Härtung von Windows-Systemen".

Die secIT findet zum zweiten Mal im Kongresszentrum Hannovers statt, in diesem Jahr am 13. und 14. März in der Eilenriedehalle. Neben einem großen Ausstellungsbereich bietet die Veranstaltung ein von iX und heise Security zusammengestelltes Vortragsprogramm, in dessen Rahmen bekannte deutsche Security-Koryphäen referieren.

Zudem werden verschiedene optionale Halbtags-Workshops angeboten. So geht es am Mittwoch, 13. März, vormittags um "Typische Sicherheitsdefizite in Windows-Umgebungen und was man dagegen tun kann", nach der Mittagspause (14 - 17 Uhr) um das Thema "Security-Architektur -- Ihr Unternehmen aus der Sicht eines Angreifers". Am 14. März ist das Vormittagsthema "Steuerung von Pentests in Großunternehmen", das Thema am Nachmittag ist "Webapplikationen: Nutzung und Automation von Open Source Securityanalyse-Tools".

Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Online-Anmeldung für die Konferenzmesse sowie die Workshops sind auf der secIT-Site zu finden. (js)