Zehn gute Gründe für die Microsoft Cloud

Immer wenn es um Innovationen geht, spielt Vertrauen eine entscheidende Rolle. Damit Unternehmen im digitalen Zeitalter von technologischen Neuerungen profitieren können, brauchen sie nicht nur die richtigen Werkzeuge und Informationen, sondern auch eine solide Vertrauensbasis. Genau dafür steht die Microsoft Cloud.

1. Compliance und Datenschutz

Mit der Entscheidung für die Cloud sind die Themen Compliance und Datenschutz untrennbar verbunden; schließlich geht es um nicht weniger als das wertvollste Gut eines Unternehmens: seine Daten. Die Microsoft Cloud bietet ein unvergleichliches, nachweisbares Compliance- und Sicherheitsniveau im Markt.

2. Sicherheit im Rechenzentrum

Microsoft betreibt über 100 Rechenzentren in 40 Ländern und liegt mit jährlichen Infrastruktur-Investitionen von ca. 6 Milliarden US-Dollar weltweit an der Spitze. Die physische Sicherheit wird durch ein weitreichendes Security-Konzept mit Zugangskontrollen, Perimeterabsicherung, Gebäudesicherung und Hardwareschutz realisiert.

3. Cybersicherheit für Onlinedienste

Cyberkriminalität ist zu einer großen Herausforderung geworden. Deshalb müssen Anbieter von Onlinediensten eine breite Verteidigungslinie etablieren. Bei Microsoft arbeiten mehrere Sicherheitsteams rund um die Uhr daran, globale und lokale Bedrohungen zu erkennen, zu isolieren und abzuwehren.

4. Zertifizierungen und Standards

Die moderne Plattform und die stetigen Innovationen bei Complianceprozessen machen Microsoft bei Clouddiensten zum Branchenprimus, was durch Zertifizierungen und Testate von unabhängigen Dritten bestätigt wird. So können Kunden auch ihre eigenen Compliancevorgaben sehr kosteneffizient erfüllen.

5. Laufende Updates: Evergreening

Alle Cloudtechnologien und -dienste von Microsoft sind nicht nur hoch verfügbar, sicher und compliancekonform, sondern dank laufender Cloud-Updates auch immer auf dem neuesten Stand – Stichwort Evergreening. Dies macht sich insbesondere bei neuen Sicherheitsfunktionen bezahlt, da eventuelle Lücken rasch geschlossen werden können.

6. Transparenz: Kommunikation und Information

Mit der Microsoft Cloud profitieren Kunden von einem zuverlässigen Anbieter, der sich zu Transparenz und Offenheit verpflichtet hat. Microsoft bietet detaillierte Einblicke in die Maßnahmen, mit denen Betrieb, Sicherheit und Datenschutz gewährleistet werden, und stellt seine Entwicklungspläne als Roadmaps öffentlich zur Verfügung.

7. Wahlfreiheit: Der Kunde entscheidet.

Cloud ist nicht gleich Cloud – und Kunden können selbst entscheiden, wie sie ihre Dienste beziehen möchten. Darüber hinaus kommt Microsoft mit der Cloud Deutschland dem Wunsch vieler deutscher Kunden nach, ihre Daten ausschließlich in nationalen Rechenzentren zu speichern und zu verarbeiten.

8. Rechtssicherheit mit der Cloud

Microsoft bietet ein Vertragswerk mit Zusicherungen bezüglich internationalen und nationalen Datenschutzgesetzen, wie EU-Standardvertragsklauseln, der neuen EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) oder auch § 203 StGB für Berufsgeheimnisträger. Zudem werden Verstöße gegen Sicherheit und Datenschutz straf- und zivilrechtlich verfolgt.

9. Investitionsschutz und sichere Planung

Finanziell abgesicherte Service Level Agreements mit 99,9-prozentiger Verfügbarkeitszusage und eine nachhaltige Kostenstabilität zeichnen die Microsoft Cloud aus. Kunden profitieren von nutzungsabhängigen Preisen, langjährigem Investitionsschutz und hoher wirtschaftlicher Planungssicherheit.

10. Support: an der Seite des Kunden

Microsoft und seine zertifizierten Partner unterstützen Kunden bei der Auswahl sowie bei der Einführung und laufenden Nutzung ihrer Clouddienste, damit sie ihre Geschäftsstrategie nachhaltig unterstützen und ihren Benutzern komfortable Lösungen bieten können. So wird die Microsoft Cloud zur idealen Basis für den Unternehmenserfolg.

Jetzt mehr über die Clouddienste von Microsoft erfahren!