Messenger? Ja! Sicherheit? Selbstverständlich!

Digital Natives haben einen klaren Anspruch an ihre beruflichen Kommunikationskanäle: Sie sollen möglichst genauso schnell und einfach sein wie die Tools, die sie privat nutzen. Für IT-Verantwortliche in Unternehmen bedeutet das immer neue Herausforderungen bei Datenschutz, Sicherheit und Management.

Ohne Messenger geht nur noch wenig, bei der U30-Generation eigentlich nichts mehr. Hier nutzen weit über 90 Prozent WhatsApp & Co.* CIOs und Netzwerkadministratoren stellt dies vor komplexe Fragestellungen: Wie den Nutzeranforderungen entgegenkommen? Wie zugleich die Integrität und Sicherheit der Infrastrukturen gewährleisten? Kompromisse bei der Sicherheit zugunsten des Anwender-Erlebnisses verbieten sich. Denn die IT ist häufig mit vielen sensiblen Bereichen verknüpft. Und die Cyber-Angriffe auf Firmennetze werden immer mehr und immer professioneller.

Mit SIMSme Businesshat die Deutsche Post einen Messenger entwickelt, der bedienerfreundlich ist und gleichzeitig für Datenschutz, Sicherheit und Regulatory Compliance steht. Dieses Angebot füllt eine Marktlücke, denn viele Messenger im Privatkundenmarkt gehen mit personenbezogenen Informationen wenig vertraulich um. WhatsApp überträgt Adressdaten sogar an seinen Mutterkonzern Facebook in die USA. Das ist ein klarer Verstoß gegen die EU-DSGVO, es sei denn, dass alle Kontakte dieser Weitergabe explizit zustimmen. Das ist in der Praxis kaum zu leisten. SIMSme Business erfüllt dagegen die hohen Anforderungen der EU-Verordnung. Damit vermeiden Unternehmen Bußgelder in Millionenhöhe, die bei Verstößen drohen.

*Umfrage des Deutschen Instituts für Vertrauen und Sicherheit im Internet (DIVSI): So gehen Internet-Nutzer in Deutschland mit AGB und Datenschutzbedingungen um.

Höhere Sicherheit

  • Hardware, Software und organisatorische Maßnahmen sind auf ein hohes Datenschutz- und Sicherheitslevel abgestimmt.
  • Server-Farmen in Deutschland
  • Ende-zu-Ende-Verschlüsselung bei Datenübertragung und verschlüsselte Datenhaltung auf dem Smartphone, Tablet sowie im Web-Browser
  • IT-Design gemäß deutscher und europäischer Datenschutz-Gesetze und Verordnungen
  • Grundsatz der (zweckbezogenen) Datenminimierung
  • Anmeldung als Telekommunikationsdienst bei der Bundesnetzagentur
  • Anpassungen an Security- und Compliance-Anforderungen einer Organisation

 

Bessere Zusammenarbeit

IT-Features unterstützten die Teamarbeit.

  • Management Cockpit als Administrator-Tool für Nutzermanagement
  • Zentral gesteuerte Verteiler für organisationsübergreifende Nachrichten
  • Synchronisation von Chats, Daten und Kontakten über alle Geräte: Smartphone, Tablet sowie Arbeitsplatzrechner mit der Web-Version SIMSme Web Messenger
  • Kommunikation mit bcc-Eigenschaft
  • Zentral verwaltete Kanäle für Teamchats
  • E-Mail-basierte Adressbücher
  • Kommentarfunktion