Menü

1Password für iOS mit vereinfachter Touch-ID-Unterstützung

Version 5.5 des populären Passwordmanagers verfügt über einige Verbesserungen bei der Nutzung von Apples Fingerabdrucksensor. Zudem gibt es Neuerungen in der Apple-Watch-Anwendung.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 1 Beitrag

1Password auf der Apple Watch.

(Bild: Hersteller)

Von

Agile Bits hat die iOS-Version seines Passwortmanagers 1Password aktualisiert. Version 5.5 kommt mit einer Reihe von Usability-Verbesserungen.

Besitzer von iPhones und iPads mit Apples Fingerabdrucksensor Touch ID, die diesen zum Freischalten von 1Password nutzen, dürften sich darüber freuen, dass nun das allgemein eingestellte Time Out der App auch für Touch ID gilt – egal ob man zwischenzeitlich in eine andere Anwendung wechselt. Hat man beim Freischalten per Touch ID aus Versehen auf "Abbrechen" gedrückt, lässt sich die Fingerabdruckabfrage auf Wunsch wieder einblenden – zuvor kam es hier zum Passwortzwang.

Nutzer der Apple Watch können sich in der 1Password-App nun auch PIN-Codes von Kreditkarten anzeigen lassen. Zudem wurde die Textdarstellung verbessert. Wer mehrere Passworttresore verwendet, kann schneller zwischen diesen wechseln – ein eigenes Icon in der oberen linken Ecke der Tab-Leiste erlaubt einen Schnellzugriff.

1Password lässt sich eingeschränkt kostenlos verwenden. Wer mehr Funktionen benötigt, zahlt knapp 10 Euro als In-App-Einkauf. Mindestvoraussetzung ist iOS 8.2. (bsc)