Menü

2011er iMac: Festplattenwechsel bleibt problematisch

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 39 Beiträge
Von

Der auf Mac-Speicheraufrüstungen spezialisierte Händler Other World Computing (OWC) stieß beim Ausbau der Standardfestplatte im neuen 27"-iMac auf Probleme: Das Entfernen des Laufwerks führe zum lautstarken Hochdrehen der Lüfter. Der Tausch gegen ein anderes Laufwerk lasse den iMac zudem den Apple-Hardware-Test nicht mehr bestehen, erläutert OWC in einem Blogartikel. Selbst der Tausch der von Apple ab Werk eingesetzten "Western Digital Black WD1001FALS" gegen das "exakt gleiche Modell" habe das Fehlverhalten ausgelöst, ebenso wie der Wechsel zu einer Mercury Pro SSD.

Nach Angabe des Händlers verzichtet Apple auf das spezifische Kabel zur internen Festplattentemperaturmessung, das der iMac seit der 2009er Baureihe nutzte und einen Laufwerkswechsel bereits verkomplizierte. Stattdessen reguliere Apple die Festplattentemperatur im 2011er iMac über bisher ungenutzte Pins des 15-poligen SATA-Stromanschlusses sowie eine "proprietäre Apple-Firmware" auf der Festplatte selbst. Die von Apple voreingebaute Festplatte könne deshalb "nicht bewegt, entfernt oder ersetzt" werden, lautet OWCs Fazit.

Nutzer stießen laut Forenberichten teils ebenfalls auf die Probleme, allerdings längst nicht mit jedem Laufwerk – der Tausch der von Apple verbauten Festplatte gegen eine OCZ Vertex 3 beispielsweise ließ angeblich die Lüfter nicht lärmen. Alternativ bleibt es möglich, die iMac-Lüfter softwareseitig mit einem Tool wie smcFanControl zu regulieren. Eventuell finden sich auch Wege, um das Lüfterproblem hardwareseitig zu umgehen.

Den nutzerseitigen Austausch der iMac-Festplatte sieht Apple derzeit nicht vor – entsprechend setzt man bei einem eigenhändigen Laufwerkstausch die einjährige Garantie aufs Spiel.

In Mac & i Heft 2 berichtet die Redaktion ausführlich über den Tausch der vorinstallierten und den Einbau einer weiteren Festplatte oder SSD in bisherigen iMacs und über weitere Upgrading-Maßnahmen in älteren Rechnern. Außerdem lesen Sie in dem Heft einen Testbericht zu allen neuen iMac- und MacBook-Pro-Modellen. Das Heft ist bereits vorbestellbar und wird noch vor dem Erstverkaufstag am 21. Mai versandkostenfrei nach Hause geschickt, wenn Sie es im heise-shop bestellen. (lbe)