Menü
Mac & i

2018er iPads: Neue Apple-Tablets im Anmarsch

Einem von Apple gestellten Zulassungsantrag zufolge steht die Einführung neuer iPad-Modelle bevor – sie kommen womöglich im März.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 5 Beiträge
iPad iOS 11

iOS 11 hat wichtige neue Funktionen für iPads eingeführt.

(Bild: Apple)

Neue iPads kündigen sich an: Apple hat bei der Eurasischen Wirtschaftskommission (Eurasian Economic Commission – EEC) die Zulassung neuer Hardware unter anderem für den russischen Markt beantragt. Derartige Anträge bei der EEC, die zur Registrierung kryptografischer Geräte erforderlich sind, haben schon in der Vergangenheit die Ankündigung frischer Apple-Geräte vorweggenommen, zuletzt etwa die Vorstellung neuer iPad-Pro-Modelle zur Entwicklerkonferenz WWDC im vergangenen Jahr.

Unter der zur Zulassung angemeldeten Hardware mit iOS 11 befinden sich auch zwei Tablets mit den zuvor noch nicht verwendeten Modellnummern A1954 und A1893, wie Consomac.fr bemerkte. Dabei könnte es sich um den Nachfolger des im März 2017 neu eingeführten Einstiegs-iPads mit 9,7-Zoll-Display handeln. Konkrete Hardware-Details verraten die Einträge bei der Zulassungsbehörde nicht.

Vorausgehenden Berichten zufolge plant Apple für 2018 ein billigeres iPad, momentan geht es erst bei knapp 400 Euro los. Dabei könnte es sich einfach um das 2017er-Modell handeln, das nach der Vorstellung einer überarbeiteten, leistungsfähigeren Modellgeneration, zu einem günstigeren Preis weiterhin verkauft wird.

Unklar bleibt vorerst auch, ob Apple das iPad mini doch nochmal aktualisieren will, das lange Zeit als günstiges Einstiegsgerät diente. Das derzeit noch verbliebene iPad mini 4 ist erst ab knapp 480 Euro erhältlich – und bald drei Jahre alt.

Zudem hat Apple weitere Anträge für iPads mit ungewöhnlichen CC-Modellnummern und Smartphones mit AA-Modellnummern eingereicht, welche Geräte sich dahinter verstecken, bleibt unklar. Seit längerem wird spekuliert, der Konzern wolle ein “iPhone SE 2” einführen, um den beliebten kompakten 4-Zoll-Formfaktor mit neueren Komponenten weiter anzubieten. Handfeste Hinweise auf eine unmittelbar bevorstehende Einführung der zweiten iPhone-SE-Generation gibt es bislang nicht, das iPhone SE 2 komme später als erwartet, hieß es im Januar. Das iPhone SE hat Apple vor zwei Jahren im März 2016 auf den Markt gebracht.

9,7 Zoll iPad (Modelljahr 2017) (5 Bilder)

Das neue iPad ist wieder so dick wie das 2013er iPad Air – um 1,4 Millimeter dicker als das iPad Air 2, das es ablöst.

(lbe)