Menü
Mac & i

360°-Fotos: Googles Photo Sphere Camera auch für iOS

Die App für Rundum-Aufnahmen, mit der der Nutzer auch Google Maps beschicken kann, war bislang nur für Android verfügbar.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 57 Beiträge
Anzeige
Apple iPhone 5s (16GB, weiß/silber)
Apple iPhone 5s (16GB, weiß/silber) ab € 175,49

Google hat seine mobile Photo Sphere Camera erstmals für das iPhone veröffentlicht. Die App bietet die Möglichkeit, 360-Grad-Aufnahmen direkt auf dem Smartphone zu erstellen und diese dann zu Google Maps hochzuladen. Die Anwendung war bislang nur für Android verfügbar.

Mindestvoraussetzung ist das iPhone 4s mit iOS 7, den Vormodellen fehlt offenbar die notwendige Rechenleistung, die zum Stitching notwendig ist. Als Nutzergruppen macht Google "Freiluftenthusiasten" und "Stadtliebhaber" aus. Erstere könnten mit der App etwa Ausblicke von Berggipfeln oder hohen Wäldern knipsen, während sich der Konzern von City-Touristen beispielsweise Bilder von Straßenszenen, Wolkenkratzern oder historischen Sehenswürdigkeiten wünscht.

Photo Sphere Camera wird kostenlos angeboten.

(Bild: Hersteller)

Beim Hochladen des Panoramas zu Google Maps, wo diese dann für die Öffentlichkeit freigegeben werden, lässt die App explizit das Auswählen des Ortes zu, sollte der GPS-Empfang gerade schlecht sein. Ansonsten könnten die 360-Grad-Aufnahmen auch per Facebook, Twitter, Google+ oder E-Mail geteilt werden.

Google Photo Sphere Camera wird gratis angeboten. Zuletzt hatte der Internetkonzern auch seine Ingress-App erstmals für iOS veröffentlicht. (bsc)