Menü
Mac & i

API für vernetzte LED-Lampe von Philips

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 189 Beiträge

Philips hat für seine vernetzte LED-Leuchte Hue nun zwei eigene Entwicklerschnittstellen (APIs) bereitgestellt. Verfügbar ist sowohl eine Ansteuerung für iOS-Apps in Form eines SDK, das auf Github bereitsteht, als auch eine einfach zu bedienende REST-Schnittstelle.

Hue-Starterpaket.

(Bild: Philips)

Entwickler können über die APIs unter anderem abfragen, wie viel Lampen zur Verfügung stehen, diese in Gruppen sortieren und dann einzeln oder kombiniert ansprechen. Einstellbar sind dabei unter anderem Farbe (bis zu 16 Millionen Schattierungen) und Heligkeit. Denkbar ist beispielsweise, dass sich die Hue dem Umgebungslicht anpasst – entsprechende Hacks existieren bereits.

Günstig ist der Spaß allerdings nicht: Philips verkauft das Hue-Starter-Set bestehend aus Zigbee-Bridge und insgesamt drei Lampen für 200 Euro über Apples Online Store. Einzelne Birnen lassen sich später für 60 Euro pro Stück nachkaufen. (bsc)