Menü
Mac & i

Abverkauf beendet: Keine WLAN-Technik mehr von Apple

Die AirPort- und Time-Capsule-Basisstationen wurden nun aus dem Angebot von Apples Online-Laden gestrichen. Künftig muss man auf Fremdprodukte setzen.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 11 Beiträge
Abverkauf beendet: Keine WLAN-Technik mehr von Apple

AirPort Express, AirPort und Time Capsule.

(Bild: Apple)

Schon im vergangenen Frühjahr hatte Apple offiziell bestätigt, dass künftig keine WLAN-Produkte mehr verkauft werden. Die traditionsreichen AirPort- und Time-Capsule-Baureihen würden eingestellt, so der Konzern damals. Ersatz für die seit mehreren Jahren nicht aktualisierten Produkte sollte es nicht geben, stattdessen müssen User zu Konkurrenztechnik greifen, die Apple selbst über seine Stores und den hauseigenen Online-Laden verkauft.

Restbestände von AirPort Express, Time Capsule und AirPort hatte es jedoch noch einige Monate lang gegeben – auch über offizielle Apple-Kanäle. Wie Nutzer nun festgestellt haben, sind die Geräte seit dem Wochenende jedoch nicht mehr erhältlich. Sie wurden aus dem Online-Laden gestrichen und auch in Ladengeschäften sollten sie nicht mehr erhältlich sein. Wer ein solches Legacy-Gerät erwerben wollte, muss sich daher nun im Graumarkt umsehen oder auf eBay hoffen.

Die zuletzt noch erhältlich Modelle stammten von 2012 (AirPort Express) beziehungsweise 2013 (AirPort Extreme und Time Capsule – letztere mit integrierter Festplatte). Schon seit 2016 gab es Gerüchte, dass Apple die Baureihen einstellen würde, doch der Konzern verkaufte sie schlicht unverändert für weitere zwei Jahre weiter. Verwirrenderweise entschied sich Apple erst Ende August noch einmal dafür, bestehenden AirPort-Express-Modellen – wie erwähnt schon sechs Jahre alt – per Firmware-Update eine AirPlay-2-Funktionalität zu spendieren. So willkommen dies auch war – da es die Geräte nun nicht mehr gibt, profitieren nur Altnutzer.

AirPort- und Time-Capsule-Geräte sind von Apple zwar aus dem Programm genommen worden, einen Hardware-Support soll es allerdings noch eine ganze Weile – vermutlich mindestens fünf Jahre – geben. Software könnte ebenfalls noch aktualisiert werden, wie sich wie erwähnt im August zeigte – normalerweise aber nur bei sicherheitsrelevanten Problemen.

Apple gehörte zu den absoluten Pionieren in Sachen WLAN-Technik für den Heimmarkt. Einsteiger-Macs wie das iBook bekamen dereinst früh Funktechnik und wurden von Kabeln unabhängig. Heute ist WLAN allgegenwärtig.

Einführung von iBook und AirPort im Jahr 1999 (Video: Apple).

(bsc)