Acompli: Microsoft kauft E-Mail-App für iOS und Android

Der E-Mail-Client soll Teil von Microsofts auf Mobilgeräte ausgerichteter Software-Initiative werden. Acompli richtet sich an Nutzer, die ihre Inbox unterwegs abarbeiten.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 106 Beiträge

Der E-Mail-Client Acompli läuft auf iOS-Geräten und Android

(Bild: Entwickler)

Von
  • Leo Becker

Microsoft hat die E-Mail-App Acompli übernommen, wie der Software-Konzern in einem Blog-Beitrag am Montag bekanntgab – der Kauf sei ein weiterer Schritt in Microsofts plattformübergreifender Mobil-Initiative nach Veröffentlichung von Office für iOS-Geräte und der Ankündigung einer Android-Version. "In einer Welt, in der über die Hälfte aller E-Mails zuerst auf einem Mobilgerät gelesen wird, ist ein erstklassiges E-Mail-Erlebnis essentiell", betonte Microsoft-Manager Rajesh Jha – Acompli werde mit dem Outlook-Team zusammenarbeiten.

Die Acompli-App besteht weiter, sie soll auch weiterhin regelmäßig neue Funktionen erhalten, betonen die Entwickler in einem eigenen Blog-Posting. In den kommenden Monaten werde man Details zu den Produktplänen bekanntgeben.

Acompli verknüpft E-Mails, Termine sowie eine Dateiverwaltung für Anhänge. Zudem lassen sich E-Mails wahlweise nach Sender gruppieren. Ein spezieller Inbox-Modus soll besonders wichtige E-Mails anzeigen. Ähnlich wie bei Googles Inbox und Dropbox' Mailbox ist es möglich, Nachrichten auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben. Die App unterstützt neben Exchange auch andere E-Mail-Dienste wie Gmail und iCloud. Nach Informationen von Re/code liegt der Kaufpreis über 200 Millionen Dollar. (lbe)