Menü
Mac & i

Adapter fürs iPhone 7 zum Laden beim Musikhören

Belkin hat einen Adapter vorgestellt, der das Aufladen von iPhone 7 und iPhone 7 Plus bei gleichzeitiger Nutzung eines Kabel-Kopfhörers erlaubt. Der "Lightning Audio + Charge RockStar" hat zwei Lightning-Buchsen.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 293 Beiträge
Anzeige
Belkin Lightning Audio + Charge RockStar Adapterkabel 0.15m weiß
Belkin Lightning Audio + Charge RockStar Adapterkabel 0.15m weiß ab € 39,95

Mit einem weiteren Adapter will Belkin das Problem lösen, dass mit dem iPhone 7 ein gleichzeitiges Aufladen beim verkabelten Musikhören nicht länger möglich ist. Der “Lightning Audio + Charge RockStar” genannte Adapter wird am Lightning-Anschluss des iPhones eingesteckt und hält selbst zwei Lightning-Buchsen bereit, über die sich das Ladekabel sowie zum Beispiel die mitgelieferten Lightning-EarPods anstöpseln lassen. Das Accessoire sei in enger Zusammenarbeit mit Apple entwickelt worden, so der Hersteller.

Man könne auch Apples Lightning-auf-Klinke-Adapter verwenden, um einen Kopfhörer mit 3,5-mm-Klinke anzustecken. Der “Lightning Audio + Charge RockStar” macht es allerdings nicht möglich, einfach zwei Lightning-Kopfhörer einzustecken, falls man gemeinsam Musik hören möchte – er ist nur für ein Audio-Gerät und ein Ladekabel gedacht, erklärt Belkin.

Der Adapter unterstützt 24-Bit-Audioausgabe mit bis zu 48 kHz und das Laden mit bis zu 12 Watt von iPhone wie iPad. Das Accessoire lasse sich auch mit Apples Smart Battery Case verwenden. Der “Lightning Audio + Charge RockStar” soll am 10. Oktober für 40 Euro in den Handel kommen.

Um das iPhone 7 zu Laden und dabei dennoch Musik mit einem verkabelten Kopfhörer wiederzugeben, hat Apples Marketingchef gegenüber einem Nutzer empfohlen, doch Apples Lightning-Dock mit Klinkenbuchse zu verwenden – Kostenpunkt ab 45 Euro.

Durch die erstmals fehlende Klinkenbuchse bleibt zum Aufladen beim Musikhören sonst nur der Griff zu drahtlosen Kopfhörern. Dies entspricht auch Apples Vision einer Zukunft mit drahtlosen Geräten, die automatisch Verbindung aufnehmen – eine Funktion, die die neu vorgestellten AirPods sowie erste Beats-Modelle mit W1-Chip bereitstellen sollen. Die AirPods kommen voraussichtlich erst Ende Oktober in den Handel. (lbe)