Menü
Mac & i

Adobe Acrobat Reader für iOS mit Unterschriften-Funktion

Die iPhone- und iPad-App zur Handhabung von PDF-Dokumenten unterstützt nun auch das Hinzufügen einer Unterschrift. Diese lässt sich wahlweise mit der Kamera abfotografieren.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 6 Beiträge

(Bild: Entwickler)

Adobe hat die iOS-Version des Acrobat Reader um ein Unterschriften-Werkzeug ergänzt. Nutzer können damit ihre Unterschrift direkt auf dem Bildschirm mit dem Finger oder einem Stylus eingeben. Alternativ besteht die Möglichkeit, eine auf Papier hinterlassene Unterschrift mit der Kamera des iPhones oder zu fotografieren und so hinzuzufügen. Die Unterschrift lässt sich wahlweise speichern.

Die App kann die Unterschrift des Nutzers mit der Desktop-Version des Acrobat Reader – sowie Acrobat Pro und Acrobat Standard – synchronisieren.

Die neue Version 15.3 soll außerdem mehrere Fehler beseitigen, die zu dem Verlust von Kommentaren und Annotationen in PDF-Dokumenten führen konnten. Man habe auch die Stabilität verbessert, teilte Adobe mit. Seit Ende November 2015 können iOS-Nutzer die bei dem Cloud-Dienst Dropbox abgelegten PDF-Dateien mit der Adobe-App bearbeiten, Änderungen werden dabei im Originaldokument gesichert.

Adobe Acrobat Reader für iOS ist als Basisversion kostenlos. Verschiedene Zusatzfunktionen zum Erstellen, Bearbeiten und Exportieren von PDF-Dokumenten lassen sich durch In-App-Käufe freischalten. Die Acrobat-Reader-App setzt mindestens iOS 8.0 voraus. (lbe)