Menü
Mac & i

Adobe killt Photoshop Touch

Die abgespeckte iOS-Variante der Bildbearbeitung soll demnächst aus dem App Store fliegen. Geplant ist aber ein Nachfolger zur mobilen Retusche.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 25 Beiträge
Adobe killt Photoshop Touch

Photoshop Touch hier auf dem iPhone.

(Bild: Adobe)

Adobe hat mitgeteilt, dass die für iPad und iPhone erhältliche Bildbearbeitung Photoshop Touch bis Ende des Monats aus Apples App Store genommen wird. Betroffen ist auch die Android-Variante.

Zur Begründung hieß es, der Softwarekonzern wolle sich stärker auf andere mobile Anwendungen, darunter Photoshop Sketch, Photoshop Mix oder Adobe Color CC, konzentrieren. Allerdings sollen Adobe-Freunde mit Smartphones und Tablets nicht ganz von der mobilen Retusche abgeschnitten werden.

Wie ein in dieser Woche veröffentlichtes Video zeigt, plant das Unternehmen mindestens für iOS eine neue App für solche Anwendungen. Der Funktionsumfang scheint aber geringer auszufallen als der von Photoshop Touch. Mit einem Release ist bis Ende des Jahres zu rechnen.

Photoshop Touch ist bislang auf dem iPhone für 5 Euro und auf dem iPad für 10 Euro zu haben. Mit dem Ende der App wird der direkte Kauf nicht mehr möglich sein, Downloads für bestehende Kunden dürfte Apple aber wie auch bei anderen eingestellten Programmen erlauben. Laut Adobe soll die Photoshop Touch "auf absehbare Zeit" auch nach der Entnahme aus dem App Store weiterhin nutzbar sein. Mit Updates ist aber nicht mehr zu rechnen. (bsc)