Menü
Mac & i

AirPods: Apples Ohrstöpsel ganz ohne Kabel

Passend zum kopfhörerbuchsenlosen iPhone 7 hat Apple seine ersten drahtlosen In-Ears vorgestellt. Sie kommen auch ohne Kabel zwischen linkem und rechtem Ohr aus.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 30 Beiträge
Anzeige
Apple iPhone 7 32GB schwarz
Apple iPhone 7 32GB schwarz ab € 379,95

Apple hat in San Francisco kabellose Ohrhörer vorgestellt. Die AirPods schalten sich erst im Ohr an, wofür ein optischer Sensor sorgt. Das Pairing mit dem iPhone geschieht halbautomatisch, wenn der Deckel der Box der Ohrhörer aufgeklappt wird. Auf dem Display muss der Nutzer nur noch "Connect" antippen. Gleichzeitig sind die AirPods ebenfalls mit einer verbundenen Apple Watch gekoppelt. Über die iCloud werden die Konfigurationsdaten auch an andere iOS-Geräte übermittelt.

Im Inneren steckt ein neuer, von Apple W1 getaufter Drahtloschip. Außerdem sind zwei Geschwindigkeitssensoren eingebaut. Für Telefonate besitzen die Ohrstöpsel eine eingebaute Geräuschunterdrückung, für die es zwei Mikrofone pro Ohr gibt. Siri lässt sich per Doppeltap aktivieren. Die Akkus sollen für 5 Stunden Musikgenuss ausreichen, zusammen mit der gespeicherten Power der Box für 24 Stunden. Apple bietet die AirPods ab Ende Oktober zum Preis von 179 Euro an.

AirPod – drahtlose Kopfhörer (3 Bilder)

Lade-Pack im Case

Die AirPod-Kopfhörer sollen bis zu fünf Stunden durchhalten. Geladen werden sie, sobald der Nutzer sie in das Case legt.
(Bild: Apple)

Außerdem wurde auf der Apple-Keynote folgendes präsentiert:

(jes)