Menü
Mac & i

AirPods: Auslieferung soll angeblich in den "nächsten Wochen" beginnen

Apple hat bislang keinen konkreten Termin für die verzögerte Einführung der Funkkopfhörer genannt. Nach einer angeblich von CEO Tim Cook stammenden E-Mail liegt der Lieferbeginn nicht mehr in weiter Ferne.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 56 Beiträge
AirPods

(Bild: Apple)

Der Verkaufsstart der AirPods ist für die kommenden Wochen geplant, wie aus einer angeblich von Apple-Chef Tim Cook stammenden E-Mail hervorgeht, die MacRumors veröffentlicht hat. Auf die Frage eines Kunden, ob die Bluetooth-Kopfhörer denn “in einem oder in sechs Monaten” erscheinen, habe Cook sich für die verzögerte Einführung entschuldigt und in Aussicht gestellt, dass die Auslieferung voraussichtlich in den "nächsten Wochen" anläuft.

Apple hat bislang keinen neuen Termin für die AirPods genannt, die schon zusammen mit dem iPhone 7 und iPhone 7 Plus im September vorgestellt wurden. Die neuen iPhones haben keine Kopfhörerbuchse mehr. Die Zukunftsvision sei, dass alle Geräte drahtlos kommunizieren, erklärte der Konzern. Die ursprünglich für Ende Oktober angesetzten drahtlosen Ohrstöpsel wurden ohne Angabe eines konkreten Grundes auf unbestimmte Zeit verschoben. Man wolle diese erst ausliefern, wenn sie bereit sind, teilte Apple damals mit – und brauche dafür noch “ein wenig mehr Zeit”.

US-Journalisten, die bereits Vorserienmodelle der AirPods testen konnten, berichteten von kleineren Fehlern und Problemen bei der “Software- und Hardware-Interaktion”. Zur Aktivierung des Sprachassistenzsystems Siri müssen Nutzer die AirPods etwa zweimal Antippen. Die komplette Steuerung erfolgt nach bisherigem Stand per Sprachbefehl, auch die Änderung der Lautstärke lässt sich etwa nur durch Zuruf an Siri vornehmen – ob Apple dies noch ändert, bleibt unklar.

Beats-Kopfhörer, die ebenfalls mit Apples neuem Funkchip W1 ausgerüstet sind, werden bereits ausgeliefert. Der Chip soll die Verbindungsaufnahme mit Apple-Geräten erleichtern. Die 180-Euro-AirPods kommen mit einem kleinen Etui zum Aufladen, das selbst einen Akku enthält und die drahtlosen Ohrstöpsel mehrfach mit Strom versorgt, so werde eine Akkulaufzeit von bis zu 24 Stunden möglich. Der Akku der AirPods soll jeweils für rund fünf Stunden Audio wiedergeben, beim Telefonieren verkürzt sich die Akkulaufzeit erheblich. (lbe)