Menü

AirPods Pro: Probleme bei Ohrerkennung und Geräuschunterdrückung

Manche der vollständig drahtlosen Stöpsel scheinen nach einigen Monaten Hardwarebugs aufzuweisen. Bei Betroffenen hilft nur der Kompletttausch.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 27 Beiträge

AirPods Pro in Einzelteilen.

(Bild: Apple)

Von

Käufer der AirPods Pro klagen über verschiedene Hardware-Probleme, die offenbar häufiger vorzukommen scheinen. Ein Gerät in der Mac & i-Redaktion, erworben zum Verkaufsstart, lässt sich seit einigen Tagen auf einer Seite nicht mehr bedienen – der feste Druck zum Aktivieren der Geräuschunterdrückung oder zur Musiksteuerung ist nicht mehr möglich, ebenso wird das Ohr nicht mehr zuverlässig erkannt.

Das macht die Nutzung sehr nervig. So schaltet etwa die Musik- oder Filmwiedergabe unvermittelt in den Pause-Modus und auch die Geräuschunterdrückung arbeitet nicht mehr zuverlässig, wechselt zwischen verschiedenen Modi hin und her. Immerhin funktioniert die Musikwiedergabe noch, auch wenn sich die defekte Seite der AirPods Pro beim Einsetzen ins Ohr nicht mehr mit dem Statusgeräusch meldet. Die komplett drahtlosen Active-Noise-Canceling-Stöpsel (ANC) wurden in den vergangenen Wochen ganz normal eingesetzt und sind äußerlich sauber; Hardware-Schäden nicht erkennbar.

Das Fehlverhalten ließ sich weder durch ein erneutes Bluetooth-Pairing noch durch einen kompletten Reset der AirPods Pro beheben – beides Methoden, die Apple selbst zum Debugging empfiehlt. Bei einem Aufenthalt an der Genius Bar in einem Apple Retail Store hieß es vom Supportmitarbeiter, er habe damit alles unternommen, was softwareseitig möglich ists. Er bot an, die Stöpsel kostenfrei tauschen zu lassen, was aufgrund schlechter Verfügbarkeit allerdings einige Tage dauert. Dabei werden beide Seiten gegen neue Modelle ersetzt – nicht nur jenes, das defekt war. Das drahtlose Ladecase darf weiterverwendet werden.

Auf Nachfrage im Laden hieß es, dass aktuell häufiger Nutzer mit defekten AirPods Pro ankommen. So soll es an einem Tag allein rund zehn derartige Genius-Bar-Termine gegeben haben. Neben Problemen bei der Ohrerkennung scheint manchmal die Musikwiedergabe komplett zu versagen oder das ANC. Konkrete Hintergründe zu den Bugs liegen noch nicht vor – auch ist unklar, ob sie sich womöglich mittels Firmware-Update beheben lassen. Apple hatte diese im November erstmals aktualisiert.

Schon zuvor hatten Nutzer über rote Ausrufezeichen in der App geklagt, die allerdings keine direkten Auswirkungen haben. Bei den Powerbeats Pro der Apple-Tochter Beats kam es zudem kurz nach Verkaufsstart zu Entladeproblemen.

Günstigste Angebote

Alle Preise inkl. MwSt. und ggf. zuzüglich Versandkosten. Details zu den Angeboten auf der jeweiligen Webseite.

Apple AirPods 2. Generation (MV7N2ZM/A)

AirPods 2

Apple AirPods 2. Generation mit kabellosem Ladecase (MRXJ2ZM/A)

AirPods 2 mit QI-Ladecase

Apple AirPods Pro (MWP22ZM/A)

AirPods Pro

Apple Beats by Dre Powerbeats Pro schwarz (MV6Y2ZM/A)

Powerbeats Pro

Apple Beats Solo Pro weiß (MRJ72ZM/A)

Beats Solo Pro

Weitere Angebote für Apple AirPods 2. Generation (MV7N2ZM/A) im Heise‑Preisvergleich

(bsc)