Menü
Update
Mac & i

Akku-Probleme nach Update auf iOS 8.4

Nach Aktualisierung auf iOS 8.4 läuft der Akku manches iPhones schneller leer als zuvor – und das Gerät erwärmt sich merklich. Besonders betroffen scheint das iPhone 6.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 25 Beiträge

(Bild: dpa, Caroline Seidel)

iOS 8.4 hat unter Umständen Nebenwirkungen: Wie Nutzer berichten, leert sich der Akku nach der Installation des Updates deutlich schneller als zuvor – statt den ganzen Tag bei normaler Nutzung durchzuhalten, muss das iPhone jetzt schon nach wenigen Stunden wieder an die Steckdose. Das Problem betrifft nach bisherigen Berichten hauptsächlich das iPhone 6 – auch in der Mac & i-Redaktion sind zwei Geräte dieses Modelltyps betroffen, drei iPhone 6 Plus zeigten mit iOS 8.4 hingegen keine Akku-Auffälligkeiten.

Das Gerät erwärmt sich in den geschilderten Fällen auch stärker als zuvor, was wiederum auf eine hohe Prozessorauslastung hindeutet – möglicherweise steht dies im Zusammenhang mit der vollständig überarbeiteten Musik-App, eine der größten Neuerungen in iOS 8.4. Diese kommuniziert gerade zu Beginn vermehrt mit Apples Servern, um verschiedene Daten wie Empfehlungen und auf anderen Geräten hinzugefügte Titel zu beziehen. In den Einstellungen für Batterienutzung ist allerdings kein auffälliger Verursacher für den Akku-Verbrauch zu erkennen.

Simples Troubleshooting wie das Zwangsbeenden von Apps oder ein Neustart des Gerätes scheint nicht unmittelbar Besserung zu bringen. Möglicherweise hilft die zeitaufwändigere Wiederherstellung – das konnten wir bislang aber noch nicht abschließend testen.

[Update 4.07.2015 9:55 Uhr] Das Deaktivieren von Apple Music stoppt in bestimmten Fällen den überhöhten Stromverbrauch – weitere Einstellungen können die Akkulaufzeit ebenfalls verlängern. (lbe)