Menü
Mac & i

Akkuprobleme mit iOS 11.4: WLAN-Verbindungen können iPhone-Batterie leersaugen

Im Standby leert sich der iPhone-Akku unter Umständen erheblich schneller als zuvor. WLAN-Verbindungen im 5-GHz-Funkband scheinen problematisch.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 77 Beiträge
Keine Verwackler

Besonders Besitzer älterer iPhone-Modelle berichten seit iOS 11.4 über Akkuprobleme.

(Bild: dpa, Andrea Warnecke)

Die Zahl der Berichte über Akkuprobleme mit iOS 11.4 nimmt weiter zu: Nach Installation des jüngsten Updates kann es zu einer erheblich verkürzten Akkulaufzeit kommen, wie Leser schreiben, selbst im Standby werde eine vollgeladene Batterie zum Beispiel über Nacht komplett leergesaugt – statt nur wenige Prozentpunkte des Ladezustandes zu verlieren. Das Problem scheint überwiegend ältere iPhone- und iPad-Generation zu betreffen, darunter beispielsweise iPhone 6, 6s und 7.

Berichte über Akkuprobleme nach iOS-Updates sind nicht ungewöhnlich, meist handelt es sich dabei um Einzelfälle und spezifische Problemursachen. Eine schnelle Leerung des Akkus mit iOS 11.4 scheint aber deutlich mehr Nutzer zu betreffen, allein in Apples Support-Forum haben über 2200 Nutzer in einem einzelnen Thread signalisiert, das Akkuproblem ebenfalls zu haben.

Einem überwiegenden Teil der Schilderungen zufolge tritt das Problem bei der Verbindung mit bestimmten WLANs auf: Hängt das iPhone im 5-GHz-Funkband, komme es nach gewisser Zeit zu einer kurzen Trennung der Verbindung, anschließend wird das iPhone dann spürbar warm – möglicherweise verursacht ein Netzwerkprozess des Betriebssystems plötzlich erhebliche Prozessorlast und führt zur schnellen Leerung des Akkus.

Die Berichte haben auch gemein, dass der abrupte Akkuschwund stoppt, wenn die WLAN-Verbindung deaktiviert wird. Einzelne Nutzer konnten das Problem ausräumen, indem sie die Netzwerkeinstellungen zurückgesetzt haben, dies ist in den iOS-Einstellungen unter Allgemein/Zurücksetzen möglich. Anschließend müssen WLAN-Passwörter bei der ersten Verbindungsaufnahme neu eingegeben werden. Andere Nutzer erklären, das Problem sei verschwunden, sobald sie vom 5-GHz-Band auf das 2,4-GHz-Frequenzband wechselten.

Wie viele Nutzer insgesamt betroffen sind, bleibt offen. Möglicherweise tritt das Symptom nur im Zusammenspiel mit bestimmter WLAN-Hardware auf. Auf einem iPhone X und einem iPhone 6 Plus der Mac & i-Redaktion war nach Installation von iOS 11.4 keine Verschlechterung der Akkulaufzeit zu erkennen – auch nicht bei WLAN-Verbindungen im 5-GHz-Band. Apple testet derzeit iOS 11.4.1, Details zu den Neuerungen wurden bislang nicht genannt, vielleicht geht der Hersteller damit aber auch dieses WLAN-Akku-Problem an. (lbe)