Aldi Nord: iPhone 7 beim Discounter – wiederaufbereitet

Ab dem 27. Februar will der Discounter das iPhone 7 für knapp 290 Euro anbieten. Das Angebot hat Haken.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 141 Beiträge

Das iPhone 7 kam 2016 in den Handel und blieb bei Apple drei Jahre lang im Programm.

(Bild: dpa, Peter Kneffel)

Von

Die Einzelhandelskette Aldi Nord nimmt kurzzeitig das iPhone 7 ins Programm auf: Ab dem 27. Februar soll das Apple-Smartphone in Filialen als Aktionsware für knapp 290 Euro verkauft werden – in schwarzer sowie goldener Farbvariante, jeweils in der Einstiegsversion mit 32 GByte Speicherplatz. Im Unterschied zu einer vorausgehenden Aldi-iPhone-Aktion handelt es sich bei den Geräten diesmal jedoch nicht um Neuware, sondern um wiederaufbereitete iPhones.

Das iPhone 7 ist laut Aldi-Beschreibung "generalüberholt" und wurde "komplett zerlegt, auf Einzelkomponentenbasis geprüft und gereinigt". Es sollen "nur minimale Gebrauchsspuren vorhanden" sein. Komponenten mit Fehlern habe man durch "Originalteile" ersetzt, heißt es weiter. Allerdings bleibt unklar, woher diese stammen, Apple stellt Originalersatzteile bislang nämlich ausschließlich autorisierten Reparaturbetrieben zur Verfügung, dazu zählt Aldi Nord nicht. Eine einjährige Apple-Garantie fehlt den iPhones entsprechend, dafür will die Firma Medion eine zweijährige Garantie bieten.

Die Aktion soll auch dem Mobilfunkangebot des Discounter Neukunden bringen: Ein Aldi-Talk-SIM mit 10-Euro-Guthaben liegt bei. Zu dem weiteren Lieferumfang gibt es bislang keine Informationen. iPhones kommen gewöhnlich mit Netzteil, Ladekabel und Kopfhörern. Das iPhone 7 ist das erste iPhone ohne Klinkenbuchse.

Kaufinteressenten sollten beachten, dass es das iPhone 7 auch als Neuware im Handel teils für 300 bis 350 Euro gibt. Aufbereitete ("Refurbished") Modelle sind mitunter zu niedrigeren Preisen als bei Aldi Nord zu finden. Es wird außerdem erwartet, dass Apple im Frühjahr ein neues Einstiegs-iPhone vorstellt, möglicherweise schon Ende März. Das "iPhone 9" dürfte neuere Komponenten in das klassische Gehäuse des 4,7"-iPhones bringen und könnte für unter 500 Euro in den Handel kommen. Entsprechend werden die Preise für ältere Modelle wie iPhone 7 und iPhone 8 weiter sinken.

Das iPhone 7 hat Apple im Herbst 2016 eingeführt und erst im vergangenen Herbst mit der Einführung des iPhone 11 aus dem Programm genommen. Wie lange der Hersteller noch Updates dafür ausliefert, bleibt offen – zumindest iOS 14 dürfte es noch unterstützen.

Günstigste Angebote

Alle Preise inkl. MwSt. und ggf. zuzüglich Versandkosten. Details zu den Angeboten auf der jeweiligen Webseite.

Apple iPhone 7  32GB rosegold

iPhone 7 Rosegold

Apple iPhone 7  32GB schwarz

iPhone 7 Schwarz

Apple iPhone 8  64GB grau

iPhone 8

Apple iPhone 11  64GB rot

iPhone 11

Weitere Angebote für Apple iPhone 7 32GB rosegold im Heise‑Preisvergleich

(lbe)