Menü
Mac & i

Aldi Süd: Das iPhone 6 Plus landet beim Discounter

Die Supermarktkette verkauft das von Apple nicht mehr vertriebene 5,5”-iPhone ab Mittwoch als Neugerät für knapp 480 Euro. Mac & i zeigt in einer ausführlichen Kaufberatung, wie sich die jüngeren iPhone-Generationen unterscheiden.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 115 Beiträge

Das iPhone 6 Plus (rechts) bei der Produktvorstellung im Herbst 2014.

(Bild: dpa, Vincent Jannink)

Anzeige
Apple iPhone 6 Plus 16GB grau
Apple iPhone 6 Plus 16GB grau ab € 278,09

Aldi Süd bringt das iPhone 6 Plus zurück: Der Discounter bietet das Modell mit 5,5-Zoll-Bildschirm ab Mittwoch, den 12. April als Aktionsware an, wie der Handelskonzern mitteilte – zum Preis von knapp 480 Euro für die 16-GByte-Ausführung. Das iPhone 6 Plus soll in den Farbvarianten Spacegrau sowie Silber erhältlich sein, allerdings nur in bestimmten Filialen sowie in begrenzter Stückzahl. Eine vorausgehende Abverkaufsaktion des iPhone 7 bei der Supermarktkette Rewe führte zu chaotischen Zuständen – und endete innerhalb weniger Stunden.

Apple selbst verkauft das iPhone 6 Plus seit der Einführung des iPhone 7 im vergangenen September nicht mehr. Aldi Süd bietet Neugeräte mit Apples einjähriger Hardware-Garantie an. Woher die Geräte stammen, bleibt unklar; auf den Produktfotos wird noch iOS 9 statt der aktuellen Version 10 abgebildet. Die Verkaufsaktion soll auch dem Mobilfunkangebot des Discounter neue Nutzer bringen: Ein Aldi-Talk-SIM mit 10-Euro-Startguthaben liegt dem iPhone bei.

iPhone 6 und 6 Plus (Stand: September 2014) (9 Bilder)

Wie groß das iPhone 6 Plus (links) wirklich ist, bemerkt man erst, wenn man es in die Hand nimmt.

Das iPhone 6 mit 4,7”-Display hat Apple jüngst aber in mehreren Ländern zusammen mit ausgewählten Händlern und Mobilfunkanbietern in einer Neuauflage in den Handel gebracht. Es kostet in der neuen 32-GByte-Ausführung ebenfalls knapp 480 Euro – das ist auch der Preis, den Apple für das aktuelle, im vergangenen Jahr eingeführte Einstiegsmodell iPhone SE veranschlagt.

iPhone-Verkaufsaktionen in Supermärkten sind relativ selten. Neben der jüngsten Rewe-Aktion vertreibt aber etwa auch der Discounter Lidl die 2016er-Ausführung des iPhone SE mit 64 GByte Speicherplatz im eigenen Online-Shop. Käufer sollten bei derartigen Aktionen jeweils genau darauf achten, welche iPhone-Modellkonfiguration angeboten wird, älteren Modellen fehlen zudem bestimmte Hardware- und teils auch Software-Funktionen. Mac & i zeigt in einer ausführlichen iPhone-Kaufberatung, wie sich die Generationen vom 4s bis hin zum iPhone 7 Plus im Detail unterscheiden und worauf Nutzer jeweils achten sollten.

Lesen Sie dazu:

(lbe)