Menü
Mac & i

Alexa: Amazons Sprachassistentin kommt aufs iPhone

Durch Integration in Amazons Shopping-App erhalten iPhone-Nutzer Zugriff auf die digitale Assistentin – ohne dafür zusätzliche Hardware kaufen zu müssen. Auch die Steuerung von vernetzter Heimelektronik ist möglich.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 32 Beiträge
Alexa iPhone

(Bild: Amazon)

Anzeige
Apple iPhone 7 32GB schwarz
Apple iPhone 7 32GB schwarz ab € 369,95

Amazons Sprachassistentin Alexa ist nun Teil der Amazon-App für iOS. iPhone- und iPad-Nutzer können darüber per Sprache unter anderem Fragen stellen, Einkaufen und Musik abspielen, wie das Unternehmen mitteilte. Zusätzliche Hardware wie beispielsweise Amazons Echo ist nicht erforderlich.

Das Steuern von vernetzter Heimelektronik soll ebenfalls über die Alexa-Integration in der Shopping-App möglich sein, dafür müssen Nutzer aber zusätzlich die Alexa-App installieren oder die Sprachbefehle (Skills) im Browser konfigurieren.

Alexa lässt sich über das Mikrofon-Icon in der Amazon-App aufrufen, das bislang lediglich die Sprachsuche im Katalog der Handelsplattform erlaubt. Die Sprachassistentin soll schrittweise für US-Nutzer zur Verfügung stehen, die Integration soll schon in der kommenden Woche abgeschlossen werden. Wann die Einführung in Deutschland geplant ist, bleibt unklar. Im Unterschied zu Apples Assistenzsystem Siri, das etliche Sprachen versteht, unterstützt Alexa bislang nur Englisch und Deutsch.

Amazons Alexa tritt damit in direkte Konkurrenz zu Siri und Apples Heimvernetzungssystem HomeKit, allerdings bleiben Assistenzsysteme von Dritt-Anbietern auf dem iPhone benachteiligt: Während sich Siri auf Knopfdruck und Zuruf jederzeit starten lässt, müssen Nutzer für Alexa stets erst das Telefon entsperren, und eine App starten – oder zusätzliche Hardware wie Amazons Netzwerklautsprecher Echo kaufen.

Berichten zufolge arbeitet Apple an einem vernetzten Lautsprechersystem mit Siri-Anbindung, das sich durch bessere Technik von Amazon Echo und Google Home abheben soll.

(lbe)