Menü
Mac & i

Alphabet wieder wertvoller als Apple – kurzzeitig

Am Donnerstag sorgte ein Minus der Apple-Aktie dafür, dass die Alphabet-Holding kurzzeitig wertvollstes Unternehmen der Welt war. Allerdings nicht bis zum Börsenschluss.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 20 Beiträge

(Bild: dpa, Foto: Lukas Schulze/Illustration)

Nachdem die Google-Mutter Alphabet schon im Februar Apple für einen Tag die Krone des wertvollsten börsennotierten Unternehmens der Welt entreißen konnte, wiederholte sich das Spiel am Donnerstag für kurze Zeit an der US-Technologiebörse NASDAQ. Aufgrund negativer Gerüchte zum kommenden "iPhone 7" war die Apple-Aktie zwischenzeitlich auf unter 90 US-Dollar abgerutscht – während die Alphabet-Aktie für einige Zeit auf über 719 Dollar kletterte.

Das Ergebnis: Google überrundete mit einem Börsenwert von rund 498 Milliarden Dollar Apples Marktkapitalisierung von 494 Milliarden. Allerdings hielt sich dieser Wert nicht bis zum Börsenschluss. Am Donnerstagabend war Apple wieder teuerster Börsenkonzern der Welt, während Google rund 5 Milliarden Dollar "billiger" als der iPhone-Produzent zeichnete.

Apple-Aktionäre haben seit Bekanntgabe von Apples jüngsten Quartalszahlen schwer zu leiden: Die Aktien fielen aufgrund des schlechteren iPhone-Geschäfts mit dem ersten Umsatzrückgang seit 13 Jahren allein am 27. April um über 6 Prozent. In den vergangenen zwölf Monaten war die Apple-Aktie schon mal 132,97 Dollar wert, momentan steht sie bei knapp 90 Dollar. (bsc)