Menü
Mac & i

Analyse: Apple-Chef hat seit 2011 über 700 Millionen US-Dollar verdient

Nur Facebook-Gründer Mark Zuckerberg erhielt eine höhere Kompensation aus Gehalt und Aktien als Tim Cook, haben Experten errechnet.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 156 Beiträge
Apple-Chef Tim Cook

Apple-Chef Tim Cook sieht in Bundeskanzlerin Angela Merkel ein Vorbild für junge Frauen.

(Bild: dpa, Matt Dunham)

Dass Apple-Boss Tim Cook fürstlich für seine Tätigkeit bezahlt wird, ist allgemein bekannt. So erhielt der Konzernchef des iPhone-Produzenten zuletzt ein Aktiengeschenk in Höhe von 120 Millionen US-Dollar. Ein Expertenunternehmen hat nun zusammengerechnet, wie viel Geld der Nachfolger von Steve Jobs seit seinem Amtsantritt im August 2011 in Aktien, Optionen und Bargeld bekommen hat. Die Summe soll bei den IT-Konzernen des Silicon Valley einmalig sein – nur Facebook-Gründer Mark Zuckerberg erhielt mehr Geld.

Equilar, ein Analyseunternehmen, das sich explizit mit der Kompensation von Führungskräften beschäftigt, kam nun zu dem Schluss, dass Cook insgesamt 701 Millionen Dollar auf seine Konten erhielt. Dabei ist der Bargeldanteil sowie weitere Kompensationen wie Sicherheitsausgaben, Privatflüge oder Rente mit gut 50 Millionen Dollar eher "gering". Über 650 Millionen Dollar kamen hingegen im Rahmen von Apple-Aktienzuteilungen zusammen (Stand letzte Woche). Cook hat diverse dieser Anteilsscheine bereits verkauft – aus steuerlichen Gründen und zur langfristigen Finanzplanung. Laut Equitar hält der Apple-Chef derzeit aber noch mindestens 800.000 Apple-Aktien, die derzeit über 200 Millionen Dollar wert sind.

Apple-Aktien sind der größte Teil von Cooks Vermögen. Im vergangenen Herbst hatte Equilar sein Vermögen auf gut 625 Millionen Dollar geschätzt. Im Silicon Valley bekam laut der Analysefirma im Zeitrahmen seit 2011 kein anderer CEO so viel Geld – mit Ausnahme von Zuckerberg. Der Facebook-Gründer soll aufgrund günstiger Aktienoptionen satte 5,8 Milliarden Dollar eingestrichen haben. Auf Platz 3 rangiert Snap-CEO Evan Spiegel mit gut 640 Millionen Dollar, Google-Boss Sundar Pichai ist mit gut 400 Millionen Dollar in Aktien seit 2015 eher "arm".

Cook hatte mehrfach betont, er wolle sein Geld komplett spenden. 2013 teilte er mit, das Vermögen "systematisch für wohltätige Zwecke" zu verwenden. Er möchte demnach nur noch die College-Ausbildung seines damals zehnjährigen Neffen finanzieren. Cook sagte, er wolle "der Stein im Teich sein, der die Welle der Veränderung lostritt".

Lesen Sie dazu auch:

(bsc)