Menü

Angeblich neues Apple-TV schon nächste Woche

Das Apple TV soll einem Bericht zufolge mit verbesserter Hardware aufgefrischt werden. Das wäre praktisch für den neuen Spieledienst Apple Arcade.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 1 Beitrag

Apple-TV-Oberfläche.

(Bild: Apple)

Von

Plant Apple in der kommenden Woche auch die Vorstellung einer neuen Apple-TV-Variante? Entsprechende Gerüchte samt passendem Codenamen kursieren derzeit in der Szene. Angeblich soll das Gerät als "One more thing" zum Ende der iPhone-Keynote am 10. September vorgesehen sein.

Tatsächlich böte sich die Vorstellung einer neuen Multimediabox von Apple aus mehreren Gründen an. So kam die fünfte Generation, Apple TV 4K, bereits vor knapp zwei Jahren auf den Markt. Das verbaute System-on-Chip, der Apple A10X Fusion, ist längst angestaubt und stammt aus dem iPad Pro der zweiten Generation von 2017. Seine Basisvariante, der Apple A10, kam mit iPhone 7 und 7 Plus sogar schon im Herbst 2016 in den Handel. Da Apple das Gerät nicht nur als Streaming-Maschine sondern auch als Gaming-Plattform popularisieren möchte, wäre eine leistungsstärkere Hardware-Basis keine schlechte Idee.

Für Herbst ist auch der Start von Apples neuem Spiele-Abodienst Apple Arcade geplant. Dieser deckt neben iOS-Geräten (iPhone, iPad, iPod touch) auch macOS (Desktop-Macs, MacBooks) und eben tvOS (aktuell Apple TV HD, Apple TV 4K) ab. Eine flotte neue Multimediabox könnte im Markt durchaus punkten, selbst wenn die Titel auch mit früheren Apple-TV-Varianten spielbar bleiben sollen.

Aktuell kursieren auf Twitter neue Codenamen und ein passender Identifier für eine neue Apple-TV-Generation – sie stammen von bereits bekannten Leakern. So schrieb der User @never_released am Mittwoch, das Produkt J305AP sei "AppleTV11,1", eine bislang unbekannte Variante. MacRumors wiederum konnte sowohl "AppleTV11,1" als auch den Codenamen J305 in einem internen Build von iOS 13 entdecken, der seit einigen Tagen kursiert. Ob dies bedeutet, dass die Geräte wirklich bereits nächste Woche gezeigt werden, ist jedoch unklar.

Zur verbauten Hardware ist noch wenig durchgedrungen; wahrscheinlich ist, dass Apple mindestens den A12 oder A12X aus iPhone XS, XS Max, XR beziehungsweise dem aktuellen iPad Pro verbaut. Will der Konzern besonders aktuell sein, könnte in der Box auch der noch unbekannte A13-Chip stecken, der wohl im "iPhone 11" spielt. Weiterhin ist der Einbau einer HDMI-2.1-Unterstützung mit variablen Refresh-Raten und dem neuen Auto-Low-Latency-Modus denkbar.

Lesen Sie dazu auch:

Günstigste Angebote

Alle Preise inkl. MwSt. und ggf. zuzüglich Versandkosten. Details zu den Angeboten auf der jeweiligen Webseite.

Apple TV  4K 64GB (MP7P2FD/A)

Apple TV 4K

Apple TV 32GB 2017 (MR912ZD/A)

Apple TV HD

Weitere Angebote für Apple TV 4K 64GB (MP7P2FD/A) im Heise‑Preisvergleich

(bsc)