Menü
Mac & i

Angst vor Raubkopien: Erstes Super Mario für iOS nur mit Internet-Verbindung spielbar

Der als Vollversion 10 Euro kostende iPhone- und iPad-Titel "Super Mario Run" kann nicht offline gezockt werden, hat Nintendo bestätigt. Verfügbar ist er noch nicht, lässt sich aber im Apple Store ausprobieren.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 122 Beiträge
Angst vor Raubkopien: Erstes Super Mario für iOS nur mit Internet-Verbindung spielbar

Da isser ja, der Klempner: "Super Mario Run" springt auf iOS.

(Bild: Nintendo)

Der nach "Pokémon Go" wohl heißeste iOS-Titel des Jahres soll noch vor Weihnachten erscheinen – und bringt eine für mobile Spieler eher unschöne Voraussetzung mit: "Super Mario Run" wird nur dann nutzbar sein, wenn eine Online-Verbindung besteht. Das bestätigte Mario-Vater Shigeru Miyamoto in einem Interview mit dem amerikanischen IT-Blog Mashable. "Wir sehen unsere Software als sehr wichtiges Asset für uns. Und auch für die Verbraucher, die das Spiel spielen, wollen wir sicherstellen, dass wir die Software auf eine Art bereitstellen, die sicher ist und in einer stabilen Umgebung gespielt werden kann."

Was das konkret heißt, bleibt abzuwarten – ob das Spiel ohne Netz komplett abbricht oder zumindest der aktuelle Level fertiggezockt werden kann, wird sich erst nach dem Release zeigen. Mobilfunkverbindungen sind bekanntlich nicht immer sonderlich stabil – im Gegensatz zu dem, was Miyamoto sagt. Laut dem Mario-Produzenten benötigen alle drei "Super Mario Run"-Modi eine Internetverbindung – also nicht nur die, bei denen man gegen andere Spieler antreten kann. Nintendo habe wegen der Sicherheit auch das iPhone und iOS als erste Plattform gewählt – eine Android-Variante ist erst später geplant. Es sei eine Voraussetzung gewesen, dass die Entwicklungsumgebung "Sicherheit unterstützt", erklärte Miyamoto, "und die Tatsache, dass alle drei verschiedenen Modi mit dem Netz verbunden sind und miteinander interagieren".

"Super Mario Run"-Werbetrailer (Video: Nintendo).

Zwischenzeitlich habe Nintendo erwogen, den Story-Modus ("World Tour") auch als Standalone-Variante ohne Netzverbindung anzubieten. Das wiederum habe aber die Verbindung zu den beiden anderen Modi ("Toad Rally" und "Kingdom") "verkompliziert". "Und weil diese beiden Modi von einer Netzwerksicherung abhängen, mussten wir "World Tour"-Modus auch integrieren."

"Super Mario Run" hatte für seine Preisstrategie anfangs viel Lob bekommen. Der Titel lässt sich kostenlos ausprobieren, wer das ganze Game haben möchte, zahlt einen Einmalbetrag von 10 Euro. Sonstige In-App-Verkäufe, wie man sie von anderen Nintendo-Mobilspielen kennt, sind bislang nicht vorgesehen.

"Super Mario Run": Gameplay (Video: Nintendo).

"Super Mario Run" wird ab dem 15. Dezember verfügbar sein. In den Apple Retail Stores, darunter auch den deutschen, ist das Game allerdings bereits auf Demogeräten installiert und kann seit dieser Woche frei gezockt werden. (bsc)