App Store erhält eigene Shopping-Kategorie

Apple rückt Shopping-Apps ins Rampenlicht: Die Apps verschiedener Anbieter sind nun in einer speziellen Kategorie zusammengefasst, nicht in allen lässt sich Geld ausgeben.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Von

Die neu eingeführte App-Store-Kategorie "Shopping" ist Apps rund um das Einkaufen gewidmet. Apple hat dort die iOS-Programme von großen Händlern sowie Verkaufsplattformen zusammengestellt. Zusätzlich verweist der iPhone-Hersteller auf die App-Angebote von Designern und Marken. Nicht alle der gelisteten Programme sind zum Online-Einkauf gedacht, so versammelt Apple dort auch die gängigen Prospekte-Apps von Supermärkten und Discountern.

Die meisten der in der neuen Kategorie versammelten Apps waren bislang unter "Lifestyle" zu finden. Eine eigene Kategorie mit redaktionell zusammengestellten Empfehlungen soll das große Angebot an Apps wohl leichter zugänglich machen. In den USA nutzt Apple die Kategorie offenbar auch, um Apps mit Apple-Pay-Integration prominenter zu platzieren. In Deutschland hat der Konzern verschiedene Apps hervorgehoben, die kleinere Rabatte bieten.

Neben den klassischen Shopping-Apps sind in dieser Kategorie auch soziale Netzwerke rund um Einkaufsideen zu finden, darunter beispielsweise Pinterest und Fancy. (lbe)