Menü
Mac & i

App Store in iTunes kommt wohl nicht zurück

Apple hat die Webvorschau für Apps überarbeitet und weist nun explizit darauf hin, dass der Download nur auf iPhone und iPad möglich ist. Zuvor hatte der Konzern den iOS App Store auf Mac und PC entfernt.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 44 Beiträge
App Store in iTunes kommt wohl nicht zurück

Die neue App-Store-Vorschau im Browser.

Wer hoffte, dass Apple den schnellen Einkauf von iOS-Apps auf Mac und PC zurückbringt, wird vermutlich enttäuscht. Darauf deutet eine im Laufe des Donnerstags durch Apple vorgenommene Umgestaltung der im Web hinterlegten Vorschauseiten für iPhone- und iPad-Programme hin.

Der Konzern hatte im September den iOS-App Store ersatzlos aus iTunes entfernt. Seither kann man Apps nur noch direkt auf einem iOS-Gerät erwerben – es sei denn, man wechselt auf eine von Apple nicht mehr regulär aktualisierte "Business-Version" der Medienverwaltung. Die Maßnahme hatte für viel Kritik unter Profinutzern gesorgt, auch können iOS-Entwickler Apps nun nicht mehr zum Direktkauf auf Mac oder PC verlinken, die Nutzer müssen händisch auf iPhone und iPad suchen.

Die neue Vorschauseite für Apps, "App Store-Vorschau" genannt, ist wie schon zuvor für jede App im App Store hinterlegt und auch auf dem Desktop im Browser einsehbar (Beispiel). Das Design orientiert sich an der Darstellung der in iOS 11 umgebauten App-Store-Anwendung. Ganz oben heißt es nun, dass das jeweilige Programm nicht anderweitig heruntergeladen werden kann. "Diese App steht nur im App Store für iOS-Geräte zur Verfügung", schreibt Apple.

Das neue Design folgt auf einen Zwischenschritt, bei dem Apple den App-Store-Link aus den Web-Vorschauseiten gestrichen hatte – dies begann bereits im September. Immerhin hat Apple den App Store für Desktop-Plattformen nicht komplett abgeschaltet, über besagte Business-Version, die sich iTunes 12.6.3 nennt, ist er noch vorhanden. Ohne Link war es dann aber notwendig, die Suchfunktion zu bemühen, um zur gewünschten App zu gelangen.

Als Alternative bietet sich auch die Mac-App iMazing an, die weiterhin ein Herunterladen und Verwalten von Apps auf dem Mac zulässt. Das Feature steht aktuell kostenlos bereit, verlangt allerdings von den Nutzern, ihre Apple-ID einzugeben. Ein "Shopping" im App Store ist aber nicht möglich, man kann so nur an Apps herankommen, die bereits gekauft worden waren. (bsc)