Menü
Mac & i

App ermöglicht 2K-Aufnahmen mit dem iPhone 5s

Das neue Filmwerkzeug Ultrakam verspricht Videos mit einer Auflösung von 2240 * 1672 Bildpunkten bei 24 fps. Einen kleinen Haken hat das allerdings schon.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 3 Beiträge

Der Entwickler Hassan Uriostegui hat eine neue iOS-App vorgestellt, mit der Besitzer eines iPhone 5 oder eines iPhone 5s Filme mit 2K-Auflösung aufzeichnen können. Die Software namens Ultrakam kostet knapp 6 Euro und erreicht bei einem iPhone 5s maximal 2240 mal 1672 Bildpunkte bei 30 fps mit H.264-iFrame-Kodierung. Bei einem iPhone 5 sollen hier immerhin noch 20 fps möglich sein. Mit gleicher Auflösung lässt sich beim 5s zusätzlich auch noch ein "Movie Mode" mit 24 fps aktivieren.

Alternativ ist außerdem eine etwas niedrigere Auflösung von 1936 mal 1446 Bildpunkten mit M-JPEG-Kodierung bei 20, 24 und 30 fps wählbar – angeblich reicht das für eine Full-Frame-Aufnahme. Die maximale Videostromgröße beträgt 50 MByte pro Sekunde. Entsprechend muss auf dem iOS-Gerät genügend Speicherplatz vorhanden sein, was der größte Haken an der Sache ist.

Ultrakam im Einsatz.

(Bild: Hersteller)

In die App eingebaut ist auch noch ein Timelapse-Modus mit 2592 mal 1936 in H.264 iFrame und M-JPEG und ein Slow-Motion-Modus mit 120 fps bei 1280 mal 720, bei dem sich eine Konvertierung zu 12, 24 und 30 fps vornehmen lässt.

Ultrakam bietet außerdem einen Galeriemodus zum Betrachten der Aufnahmen und erlaubt es, H.264-Videos durch Abschaltung des iFrame-Modus zu verkleinern. Werden einzelne Frames nicht aufgezeichnet, erscheint eine Warnung. Ein Teilen der Filme ist per iTunes-File-Sharing oder WLAN möglich. Ultrakam setzt mindestes iOS 7 voraus. Die App läuft auch auf bestimmten iPads. Als Zusatzanwendung kann man außerdem eine Bluetooth-Fernauslösung (2,69 Euro) kaufen, die dann auf einem anderen iOS-Gerät läuft. (bsc)