Menü
Mac & i

App informiert über Produkt-Siegel

Fair Trade oder Blauer Engel – solche Label sollen Kunden Orientierung geben. Doch nicht immer ist klar, wofür ein Siegel genau steht. Hier hilft der Griff zu iPhone oder Android-Gerät.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 6 Beiträge
Anzeige
Apple iPhone 5S 16GB schwarz/grau
Apple iPhone 5S 16GB schwarz/grau ab € 170,80

Mit Hilfe der neuen Label-App, die am Dienstag in Berlin vorgestellt wurde, können sich Kunden schnell und einfach über Produkt-Siegel informieren. Die App nutzt die Datenbank des Internetportals Label-online.de, auf der die Verbraucher Initiative seit dem Jahr 2000 wichtige Informationen über in Deutschland verwendete Siegel bündelt und Nutzern zur Verfügung stellt. "Ziel der App ist es, diese Informationen leichter zugänglich zu machen", erklärt Ulrich Kelber, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesjustizministerium.

Die App zeigt Informationen zu verschiedenen Produkt-Siegeln

Während es bei bekannten Siegeln in der Regel eindeutig ist, wofür sie stehen, ist bei anderen Labeln nicht immer sofort klar, was sich dahinter verbirgt. Dass zum Beispiel "GoodWeave" für nachhaltig produzierte Teppiche oder "EarthPositive" für ökologisch produzierte Textilien stehen, weiß kaum ein Kunde.

Mit der App auf ihrem iPhone oder Android-Gerät können Kunden Label auf einer Verpackung scannen oder ein Siegel per Name und Stichwort suchen. Sie erhalten dann alle wichtigen Informationen dazu. Ebenso wie bei der Siegel-App des Naturschutzbundes ist dafür eine Online-Verbindung erforderlich.

"Der Kunde sieht schon im Supermarkt vor Ort, was sich hinter dem Siegel verbirgt und ob es vertrauenswürdig ist", sagt Maria Flachsbarth, Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Landwirtschaft und Ernährung.

Bewertungen in vier Kategorien sollen einen schnellen Überblick über die Qualität eines Siegels geben. Kunden erfahren auch, ob das Siegel aus Sicht der Experten empfehlenswert ist oder nicht. Ein grünes "N" deutet außerdem darauf hin, dass ein Siegel für nachhaltige Produkte steht. Das heißt, es werden gleichermaßen ökologische, ökonomische und soziale Aspekte im Bezug auf spätere Generationen berücksichtigt, wenn Waren dieses Label tragen.

Noch sind allerdings nicht alle Label in der App erfasst. Derzeit sind es etwa 240 Siegel, bis Ende des Jahres soll diese Zahl auf 600 steigen. (Mit Material der dpa) / (lbe)