Menü
Mac & i

Apple-Aktie erreicht neues Allzeithoch nach Sieg über Samsung

vorlesen Drucken Kommentare lesen 87 Beiträge

Der Sieg im Patentprozess gegen Samsung hat die Apple-Aktie auf ein neues Allzeithoch getrieben. Am Montag stieg das Papier im frühen New Yorker Handel um 3 Prozent auf bis zu 680,87 US-Dollar. Seit dem vergangenen Jahr hat sich der Preis damit in etwa verdoppelt. Insgesamt kam Apple zum Höchststand auf einen Wert von 638 Milliarden US-Dollar (509 Milliarden Euro). Erst jüngst hatte Apple den Erzrivalen Microsoft als wertvollstes börsennotiertes Unternehmen aller Zeiten abgelöst. Der Rekord stammt noch aus Zeiten des Dotcom-Booms Ende 1999. Allerdings entspricht der damalige "Market Cap" von Microsoft inflationsbereinigt heute rund 853 Milliarden US-Dollar, wie Fox Business ausgerechnet hat.

Der Sieg über Samsung lässt Apples Aktienkurs steigen.

(Bild: dpa, L. V. Lieshout / Archiv)

US-Geschworene hatten am späten Freitag entschieden, dass Samsung mehrere Patente von Apple beim iPhone-Handy und iPad-Tablet verletzt habe und dem kalifornischen Elektronikkonzern einen Schadenersatz von gut 1 Milliarde US-Dollar zugesprochen. Die Samsung-Aktie war daraufhin am Montag um rund 8 Prozent eingebrochen. Die Südkoreaner wollen allerdings gegen die Entscheidung vorgehen, bevor das Urteil rechtskräftig wird. Dem Spruch des Gerichts wird eine breite Wirkung für den Smartphone-Markt beigemessen. Samsung nutzt wie viele andere Hersteller das Betriebssystem Android von Google. (dpa) / (ohu)