Menü

Apple: Alle iPhones und iPads "in Kürze" wieder erhältlich

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 134 Beiträge
Update
Von

Der US-Computerhersteller Apple hat angekündigt, die von einem gerichtlichen Verkaufsverbot betroffenen iPhones und iPads "in Kürze" wieder in den Online-Store zu bringen. Noch am Freitagnachmittag sollen die älteren iPhone-Modelle 3GS und 4 sowie iPads mit Mobilfunkeinheit wieder direkt bei Apple erhältlich sein. Apple habe die Aussetzung des Verkaufsverbots erwirkt, sagte ein Sprecher des Unternehmens gegenüber Mac & i. "Alle iPad- und iPhone-Modelle werden in Kürze wieder über den Online-Store von Apple in Deutschland verkauft." Das Oberlandesgericht in Karlsruhe habe als Berufungsinstanz den Vollzug des Verkaufsverbotes vorerst gestoppt. [Update: Tatsächlich nahm der Apple Store die betroffenen Modelle nach wenigen Stunden wieder ins Sortiment auf.]

Apple hatte die Geräte am Freitag aufgrund einer von Konkurrent Motorola im Dezember erwirkten Entscheidung des Landgerichts Mannheim aus dem eigenen Online-Store nehmen müssen. In dem Rechtsstreit geht es um eine von Motorola patentierte Mobilfunktechnik, die zum GPRS-Standard gehört. Motorola wirft Apple vor, dieses Patent mit den betroffenen Geräten zu verletzen. Apple argumentiert dagegen, Motorola habe die strittige Technik nicht zu angemessenen Bedingungen lizenzieren wollen, wie das bei standardrelevanten Patenten üblich ist. (vbr)