Menü
Mac & i

Apple-Apps: Neues Final Cut Pro X verfügbar, iMovie 10.1.9 hilft Entwicklern

Apple hat wie angekündigt die neue Version seiner Profivideoschnittlösung publiziert. Daneben gibt's auch ein Update für die Einfachvariante iMovie.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 16 Beiträge
Apple-Apps: Neues Final Cut Pro X verfügbar, iMovie 10.1.9 hilft Entwicklern

Final Cut Pro X.

(Bild: Apple)

Apples neue Version von Final Cut Pro X, 10.4.1, steht seit Montagabend im App Store zum Download bereit. Die für bestehende User kostenlose Aktualisierung der Videoschnittlösung bietet mehrere interessante Neuerungen.

So liefert Apple erstmals sein neues ProRes-RAW-Format mit, das "ideal für HDR-Workflows" sein soll. 4K-ProRes-RAW-Files sollen sich unter macOS auf aktuellen MacBook-Pro- und iMac-Systemen ohne Rendering "in voller Qualität" wiedergeben lassen. Daneben gibt es auch einen neuen Assistenten zum einfachen Erstellen von (auch mehrsprachigen) Untertiteln.

Final Cut Pro X kostet für Neunutzer 330 Euro. Daneben gibt es auch angepasste Versionen von Motion (5.4.1) und Compressor (4.4.1), die die neuen Features mitnutzen. Beide Tools sind für je 55 Euro zu haben.

Parallel zu Final Cut Pro X 10.4.1, Motion 5.4.1 und Compressor 4.4.1 hat Apple auch ein Update für iMovie veröffentlicht. Version 10.1.9 ist die erste Aktualisierung seit dem vergangenen Jahr und läuft ab macOS 10.13.2 (High Sierra).

Die Neuerungen sind insbesondere für Entwickler interessant, die iMovie zum Erstellen von App-Store-Videos nutzen. So kann die Schnittlösung nun iPhone-X- und zusätzliche iPad-Auflösungen darstellen. Zudem gibt es eine größere Menge an Bugfixes unter anderem im Zusammenhang mit HEVC- unf HEIF-Dateien, dem Sound Designer 2 und der Kompatibilität zu Final Cut Pro X. Zudem wollte iMovie manchmal nicht mit Facebook zusammenspielen und hängte sich beim Beenden der App manchmal auf.

iMovie 10.1.9 ist kostenlos im App Store zu haben. Der Download ist aufgrund diverser mitgelieferter Templates mit 2,3 GByte allerdings nicht gerade kompakt. Die App liegt auch in deutscher Sprache vor. (bsc)