Menü

Apple Arcade darf ausprobiert werden

Betatester von iOS 13 berichten, dass der neue Spieledienst abonniert werden kann. Aktuell sind etwas mehr als 50 Titel verfügbar.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 28 Beiträge

Apple Arcade ist für alle Apple-Plattformen gedacht.

(Bild: Apple)

Von

Apple hat am Montagabend seinen neuen Gamingservice Apple Arcade für Tester geöffnet. Teilnehmer der Developer- und Public-Beta von iOS 13 sollten den Dienst jetzt im iOS App Store finden. Standardmäßig aufzutauchen scheint Apple Arcade auf dem iPhone; diverse Nutzer berichten aber auch von einer Freigabe auf dem iPad. Die Varianten für Mac und Apple TV sind hingegen offenbar noch nicht verfügbar.

Apple hatte Apple Arcade für das iPhone zum 19. September angekündigt – dann erscheint das neue Betriebssystem iOS 13 offiziell. Die iPad-Variante sollte hingegen erst mit Verfügbarmachung von iPadOS Ende September freigegeben werden – die Mac-Version wiederum erst im Oktober, wenn macOS 10.15 alias Catalina auf den Markt kommt.

Erstnutzer von Apple Arcade zählen derzeit noch nicht die vollständige Anzahl an Spielen, die Apple angekündigt hat – es sollten rund 100 sein. Aktuell kommen etwas mehr als 50 Titel zusammen. Zu den teilnehmenden Studios gehören Annapurna Interactive, Bossa Studios, Cartoon Network, Finji, Giant Squid, Klei Entertainment, Konami, LEGO, Mistwalker Corporation, SEGA, Snowman, ustwo Games und laut Apple "viele andere" – darunter auch kleinere Indie-Entwickler, die sich von Arcade ihren großen Durchbruch erhoffen.

Tester berichten von einer insgesamt hohen Qualität der angebotenen Titel. Diese sind allesamt Apple-exklusiv, was Mobilplattformen anbetrifft – allerdings dürfen die Entwickler sie auf Konsolen von Sony, Nintendo oder Microsoft publizieren. Apple Arcade kostet in Deutschland fünf Euro pro Monat. Es gibt eine einmonatige Probephase. Alle angebotenen Titel sind komplett freigeschaltet, es gibt weder Werbung noch In-App-Verkäufe. Zudem lassen sich die Games auf das jeweilige Gerät herunterladen und offline spielen, sollten nicht spezifische Online-Multiplayer-Features enthalten sind. Die Titel verhalten sich wie reguläre iOS-Apps auf dem Gerät.

Apple Arcade (10 Bilder)

Die Spieleflatrate Apple Arcade geht am 19. September live.

Laut Messungen von 9to5Mac bewegen sich die aktuellen Download-Größen zwischen 140 MByte und 3,8 GByte. Wer alle Titel herunterladen möchte, braucht auf seinem Gerät aktuell knapp 50 GByte Speicherplatz.

[Update 17.09.19 15:13 Uhr:] Zahl der aktuell verfügbaren Titel korrigiert.

Günstigste Angebote

Alle Preise inkl. MwSt. und ggf. zuzüglich Versandkosten. Details zu den Angeboten auf der jeweiligen Webseite.

Apple iPhone 11 Pro Max  64GB gold

iPhone 11 Pro Max

Apple iPad Pro 11\

iPad Pro

Apple MacBook Air Space Gray, Core i5-8210Y,  8GB RAM,  256GB SSD [2019 / Z0X1/Z0X2] (MVFJ2D/A)

MacBook Air

Apple TV  4K 64GB (MP7P2FD/A)

Apple TV 4K

Weitere Angebote für Apple iPhone 11 Pro Max 64GB gold im Heise‑Preisvergleich

(bsc)