Menü

Apple CarPlay: BMW löst Abo-Zwang, Freischaltung kostspielig

Erstmals bietet der Autohersteller an, die den iPhone-Integration nach Ablauf des Abonnements freizuschalten – für zusätzliche 400 Euro.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 31 Beiträge

CarPlay bringt iPhone-Apps aufs Infotainmentsystem – mit iOS 13 baut Apple die Funktionen aus.

(Bild: Apple)

Von

BMW hat neue Optionen eingeführt, mit denen sich das iPhone in das Infotainmentsystem des Autos integrieren lässt. Neben dem bisherigen Drei-Jahres-Abo (Kostenpunkt knapp 300 Euro) zur Freischaltung von Apple CarPlay steht nun in bestimmten Fahrzeugen offenbar auch ein Ein-Jahres-Abo zum Preis von knapp 110 Euro zur Wahl. Derzeit bietet BMW zudem einen einmonatigen Test der Funktion für 1 Euro an.

Bislang war es nur möglich, das anfängliche Drei-Jahres-Abo für CarPlay im BMW nach Ablauf jeweils um ein weiteres Jahr zu verlängern. Die jetzt verfügbaren Laufzeiten "können je Fahrzeugmodell abweichen", merkt BMW allerdings an.

Die neuen CarPlay-Abo-Optionen bei BMW.

Erstmals lässt sich der CarPlay-Support zudem "unbegrenzt" freischalten, wie BMW auf einer Info-Seite zu "ConnectedDrive" vermerkt. Dies kostet knapp 400 Euro.

Um CarPlay überhaupt im BMW nutzen zu können, muss ein Navigationssystem des Herstellers verbaut sein (Aufpreis je nach Modell gut 3000 Euro), wie BMW anmerkt – oder zumindest die Sonderausstattung "Telefonie mit Wireless Charging" gewählt sein, diese kostet rund 400 Euro. Hinzu kommt der Preis für Abo oder Freischaltung. BMWs ab Produktionsdatum Juli 2016 sind für CarPlay vorbereitet.

CarPlay ist einer von mehreren ConnectedDrive-Diensten, der bei BMW als Abo geführt respektive zeitliche begrenzt verfügbar ist. Teils ist das Abo beim Kauf eines Neuwagens mit bestimmten Sonderausstattungen für einen gewissen Zeitraum im Preis eingeschlossen.

Die Kosten und Voraussetzungen für die Freischaltung von CarPlay variieren deutlich von Autohersteller zu Hersteller, BMW scheint bislang aber der einzige Anbieter, der daran ein Abo knüpft – oder einen zusätzlichen Aufpreis für eine unbegrenzte Nutzung veranschlagt. Im Unterschied zu dem meisten anderen Automarken funktioniert CarPlay bei BMW drahtlos, das iPhone muss im Fahrzeug also nicht erst angesteckt werden. Googles Android Auto wird von BMW bislang nicht berücksichtigt.

Laut Apple ist CarPlay inzwischen in 75 Prozent der global neu verkauften Fahrzeuge zu finden. Nutzer können damit bestimmte iPhone-Apps auf dem Infotainmentsystem nutzen, darunter ab iOS 12 auch Navi-Apps von Drittanbietern wie Google Maps oder TomTom.

Günstigste Angebote

Alle Preise inkl. MwSt. und ggf. zuzüglich Versandkosten. Details zu den Angeboten auf der jeweiligen Webseite.

Apple iPhone 7  32GB schwarz

iPhone 7

Apple iPhone 8 Plus  64GB rot

iPhone 8 Plus

Apple iPhone XR  64GB schwarz

iPhone XR

Weitere Angebote für Apple iPhone 7 32GB schwarz im Heise‑Preisvergleich

(lbe)