zurück zum Artikel

Apple Card: Ohne iPhone keine Zahlung möglich

Apple Card: Ohne iPhone keine Zahlung möglich

Die Apple Card gibt's auf dem Handy, der Apple Watch, im iPad, auf dem Mac und als physische Bezahlkarte.

(Bild: Apple)

Wer die neue Apple-Kreditkarte besitzt, muss auf sein Handy aufpassen: Da es kein Webinterface gibt, wird die Begleichung der Rechnung ansonsten schwierig.

Wer sich Apples neue Kreditkarte besorgt, die seit wenigen Tagen in den USA verfügbar gemacht wird, sollte gut auf sein iPhone aufpassen. Wie Nutzer und Medien erfuhren, ist eine einfache Begleichung der monatlichen Rechnung für die Apple Card [1] ohne das damit gekoppelte Apple-Handy nur schwer möglich.

Das teilte der Apple-Support gegenüber der Nachrichtenseite Buzzfeed News [2] mit. Direkte Angaben dazu finden sich im Web nicht [3]. Üblicherweise zeigt der Apple-Card-Eintrag in der Wallet-App die jeweilige Monatsrechnung an, hier kann man sich auch eine PDF-Version herunterladen. Den Bezahlvorgang stößt man dann über ein zuvor hinterlegtes Bankkonto gleich an dieser Stelle an – zuvor lässt sich festlegen, ob man nur den Mindestbetrag (was über 20 Prozent Zinsen bedeuten kann) bezahlen möchte oder eine höhere Summe.

Ohne das iPhone für die Apple Card ist es allerdings weder möglich, die Rechnung einzusehen, noch die Überweisung einzuleiten. Aktuell verfügt die Apple Card nicht über ein Webinterface, wie man das von anderen Kreditkarten kennt. Ist das iPhone verloren gegangen, bleiben dem Kunden nur zwei Möglichkeiten: Besitzt er ein iPad, kann er die Bezahlung dort vornehmen (über Wallet in den Systemeinstellungen) – oder er muss den Support kontaktieren. Dieser leitet den Nutzer dann wiederum an Apples Bankpartner Goldman Sachs weiter, der dann offenbar die notwendigen Bankdaten durchgibt, wie man händisch zahlen kann.

Nutzer der Apple Card sollten ihr iPhone dementsprechend unbedingt absichern und die "Mein iPhone finden"-Funktion [4] aktivieren.

Alternativ lässt sich auch ein Bezahlungsplan [5] anlegen, damit die Kartenrechnung automatisch beglichen wird. Die Apple Card ist derzeit noch nicht in Europa verfügbar, Goldman Sachs würde sie gerne aber auch zu uns bringen, hieß es.

(bsc [6])


URL dieses Artikels:
http://www.heise.de/-4495308

Links in diesem Artikel:
[1] https://www.heise.de/meldung/Kreditkarte-Apple-Card-akzeptiert-auch-Subprimes-4493827.html
[2] https://www.buzzfeednews.com/article/nicolenguyen/apple-card-with-lost-misplaced-or-stolen-iphone
[3] https://support.apple.com/en-us/HT209226#makepayment
[4] https://www.heise.de/meldung/Schleppnetz-fuer-Apple-Geraete-Neue-Find-My-App-nutzt-Fremdgeraete-zum-Auffinden-von-iPhone-Co-4443268.html
[5] https://support.apple.com/en-us/HT209226#makepayment
[6] mailto:bsc@heise.de