Menü
Update
Mac & i

Apple-Chef Tim Cook: Barrierefreiheit ist ein Menschenrecht

Barrierefreiheit gehört seit jeher zu den Kernwerten des Konzerns, betonte Cook zum “Global Accessibility Awareness Day” – im Hinblick auf die Bedienungshilfen sei ihm die Rendite egal.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 6 Beiträge
Tim Cook

Apple sieht Barrierefreiheit als Menschenrecht. Dies erklärte Apple-Chef Tim Cook in einem Interview mit dem blinden Filmemacher James Rath im Rahmen des “Global Accessibility Awareness Day” am heutigen Donnerstag. Die Produkte des Konzerns sind für jeden gedacht und sollen deshalb auch für jeden zugänglich sein, erklärte Cook. die Bemühungen um Barrierefreiheit seien seit Anbeginn ein “Kernwert” des Unternehmens.

Was die in iOS und macOS integrierten Bedienungshilfen angeht, sei ihm die Rendite auch egal, betonte Cook in dem Interview – er betrachte die Arbeit an diesen Funktionen nicht unter diesem Aspekt. Ähnlich argumentierte der Konzernchef schon in der Vergangenheit gegenüber Aktionären: Bei den Bedienungshilfen kümmere ihn der “verdammte Return of Investment” nicht, sagte Cook auf dem Shareholder Meeting im Jahr 2014, das gleiche gelte auch für andere Bereiche wie etwa die Umweltschutzbemühungen. Apples Umweltchefin Lisa Jackson ist seit 2015 auch mit dem Bereich Barrierefreiheit vertraut.

Apple hat mehrfach Auszeichnungen für die Bedienungshilfen erhalten, zuletzt etwa den Louis Braille Award von einer Non-Profit-Organisation, die sich für Personen mit Sehbehinderung einsetzt. In iOS 10 hat Apple im vergangenen Jahr mehrere Bedienungshilfen für iPhone und iPad ergänzt, darunter auch eine Lupenfunktion, die die integrierte Kamera zur Vergrößerung von Objekten nutzt und so als Lesehilfe dient.

In mehreren neuen Werbevideos demonstriert Apple außerdem den Einsatz der verschiedenen Bedienungshilfen, darunter etwa VoiceOver: Die Funktion liest alles auf dem Display gerade Gezeigte vor und ermöglicht dadurch auch Blinden die Nutzung der Geräte. In den Ladengeschäften des Unternehmens finden spezielle Workshops zum Thema statt.

[Update 18.05.17 19:53 Uhr:] Cook sprach auch mit der tauben YouTuberin Rikki Poynter und mit der Schauspielerin Tatiana Lee, die im Rollstuhl sitzt. (lbe)