Menü
Mac & i

Apple-Fahrzeugintegration CarPlay lahmt

Mercedes und Volvo planen nun offenbar, die in iOS 7 und 8 steckende iPhone-Fahrzeugintegration erst ab 2015 zu unterstützen. Zudem stehen angekündigte CarPlay-Updates für Pioneer-Radios nach wie vor aus.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 93 Beiträge

Apple kommt bei der Durchsetzung seiner iPhone-Fahrzeugintegration bei den Autoherstellern nur langsam voran. Wie Sprecher von Mercedes-Benz USA und Volvo USA gegenüber dem Fachdienst 9to5Mac mitteilten, wird CarPlay nicht wie geplant noch in diesem Jahr in die Autos der Hersteller gelangen. Mercedes plane nun mit 2015, während Volvo im neuen XC90 sich zwar vorbereitet, alle möglichen Funktionen aber ebenfalls erst ab 2015 anbieten will.

Damit würde CarPlay bei beiden Marken, die von Apple als Erstanwender präsentiert wurden, erst im Rahmen von iOS 8 verfügbar sein, das vermutlich im September freigegeben wird – eigentlich war die Fahrzeugintegration eines der Highlights von iOS 7 und war im Sommer 2013 erstmals präsentiert worden.

Navigationsdarstellung in CarPlay.

(Bild: Apple)

Neben Mercedes-Benz und Volvo stehen auch Ferrari, Audi, BMW, Ford, General Motors, Honda, Hyundai, Jaguar, Land Rover, Kia, Mitsubishi, Nissan, Peugeot, Citroen, Subaru, Suzuki und Toyota auf Apples Liste möglicher CarPlay-Partner. Laut dem Konzern sollten neben Mercedes-Benz und Volvo in diesem Jahr auch Ferrari, Honda und Hyundai mit kompatiblen Fahrzeugen herauskommen.

Verzögerungen gibt es auch bei reiner Software. So hatte Pioneer im Mai angekündigt, in "wenigen Wochen" für verschiedene bereits im Handel befindliche Autoradios ein CarPlay-Upgrade anbieten zu wollen. Dazu gehörten auch die in Deutschland verfügbaren Geräte AVIC-F60DAB, AVIC-F960BT, AVIC-F960DAB sowie AVH-X8600BT. Bislang ist die Software nicht erschienen.

CarPlay im Einsatz (12 Bilder)

Anschluss des iPhone

Nur Geräte mit Lighting-Port werden unterstützt – also iPhone 5, 5c und 5s. (Bild: Daimler)

(bsc)