Menü
Mac & i

Apple: Jailbreak für iOS 8.4 verfügbar

Mit jedem iOS-Update müssen gejailbreakte iPhones und iPad erneut freigeschaltet werden. Ein geeignetes Jailbreak-Tool stand dieses Mal besonders schnell bereit. Offenbar hat es Apple versäumt, bekannte Sicherheitslücken zu schließen.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 48 Beiträge
TaiG Jailbreak Tool

(Bild: TaiG-Website)

Kaum, dass Apple das iOS-Update auf Version 8.4 freigegeben hatte, stand auch schon ein passender Jailbreak bereit. Laut eines Tweets der Jailbreak-Hacker hat Apple ausgerechnet jene Sicherheitslücken nicht geschlossen, die schon das Freischalten unter iOS 8.3 ermöglicht hatten.

Die Jailbreak-Software steht auf der Website des Hacker-Teams TaiG in Version 2.2 zum Download bereit, derzeit allerdings nur für Windows. Freischalten lassen sich damit iPhones ab dem 4S sowie iPads ab Generation 2, alle iPad minis sowie der iPod touch 5G. Eine Mac-Software soll folgen.

Ein Jailbreak entfernt wichtige Sicherheitsfunktionen von iOS und ermöglicht es dadurch, aus beliebigen Quellen Apps zu installieren und neue Funktionen nachzurüsten. Wir raten daher ausdrücklich davon ab, zumal dadurch laut Apple die Garantie erlischt. Zwar hat ein US-Gericht entschieden, dass ein Jailbreak keinen Einfluss auf die Garantie hat. Ein vergleichbares Urteil in Deutschland ist uns jedoch nicht bekannt. (jra)