Menü
Mac & i

Apple Lossless wird Open Source

vorlesen Drucken Kommentare lesen 432 Beiträge

Apple hat seinen Audio-Codec Apple Lossless, auch ALAC genannt, unter eine Open-Source-Lizenz gestellt. Auf einer eigenen Website lässt sich seit gestern Abend der Quellcode für Encoder und Decoder samt Implementierungshinweisen herunterladen.

Das unter anderem in iTunes und allen iOS-Geräten verfügbare Format komprimiert ein CAF- oder WAVE-File um bis zu 60 Prozent, ohne dass es zu Kompressionsartefakten kommt. "Ein dekodierter ALAC-Stream ist mit der unkomprimierten Audiodatei Bit für Bit identisch", so die Projektseite. ALAC-Dateien werden in einem MP4-Container mit der Dateierweiterung .M4A verpackt.

Zur Verfügung gestellt wird derzeit neben dem Quellcode auch ein Kommandozeilen-Werkzeug, das Audiodaten lesen und schreiben kann und CAF- und WAVE-Dateien unterstützt. Eine Beschreibung des notwendigen "Magic Cookie" für die Verwendung innerhalb von MP4- und M4A-Formaten ist ebenfalls verfügbar. Apple nutzt für ALAC eine Apache License 2.0. (bsc)