Menü
Mac & i

Apple Maps: Frankfurt Airport erhält Indoor-Karte

Das Indoor-Kartenangebot von Apples Kartendienst wächst, in Deutschland aber nur sehr langsam.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 5 Beiträge
Flughafen Frankfurt Apple Maps

Terminal 1 und 2 des Flughafens Frankfurt zeigt Apple Maps nun im Detail.

Apple deckt den Flughafen Frankfurt am Main (FRA) nun mit Indoor-Kartenmaterial ab. Nutzern soll dies erleichtern, sich im Inneren der Flughafens besser zurechtzufinden, sowohl Terminal 1 als auch Terminal 2 werden berücksichtigt.

Nutzer können etwa nach Gates, Check-In-Schaltern und Gepäckausgabe suchen.

Die auf iPhones und iPads vorinstallierte Karten-App zeigt beim Hineinzoomen jeweils Detailinformationen etwa zur Lage der Check-In-Schalter verschiedener Fluglinien, Gepächausgabe, Gates sowie den Geschäften und Restaurants vor Ort.

Aufzüge, Toiletten, Geldautomaten sowie Sicherheitschecks und Passkontrollen sind ebenfalls verzeichnet. Dabei ist es jeweils möglich, die angezeigte Ebene zu wechseln, um die verschiedenen Stockwerke einzusehen.

Indoor-Karten hat Apple mit iOS 11 im Herbst 2017 eingeführt, bislang waren in Deutschland nur die Flughäfen Berlin Schönefeld und Tegel berücksichtigt. Der Karten-App von macOS kann bislang keine Innenraumkarten darstellen.

Detaillierte Innenraumpläne für Einkaufszentren fehlen in Deutschland bislang allerdings komplett. Diese hat Apple international zuletzt Anfang des Jahres deutlich erweitert – neben Einkaufszentren in USA, Australien und Großbritannien sind inzwischen auch erste Shopping-Center in Spanien und Italien kartografiert.

Die Anzeige der Geschwindigkeitsbegrenzung bei der Navigation – eine weitere Neuerung von iOS 11 – fehlt in Deutschland ebenfalls nach wie vor, die Funktion ist erst in den drei Ländern USA, Großbritannien und Kanada verfügbar. Den Fahrspurassistenten hat Apple in weiteren Ländern eingeführt, darunter auch Deutschland.

Im vergangenen Sommer hat der Konzern eine grundlegende Überarbeitung des Kartendienstes in Aussicht gestellt, der mit iOS 12 beginnt – bislang aber auf wenige US-Regionen beschränkt bleibt. Wann die Neuauflage von Apple Maps nach Deutschland kommt, bleibt völlig unklar. Während der Konzern in anderen Ländern seit längerem auch mit einer Fahrzeugflotte vor Ort Daten sammelt, wurde diese Maßnahme hierzulande bislang nicht gestartet.

Günstigste Angebote

Alle Preise inkl. MwSt. und ggf. zuzüglich Versandkosten. Details zu den Angeboten auf der jeweiligen Webseite.

Apple iPhone XR  64GB schwarz

iPhone XR

Apple iPhone XS  64GB grau

iPhone XS

Apple iPhone XS Max 512GB gold

iPhone XS Max

Weitere Angebote für Apple iPhone XR 64GB schwarz im Heise‑Preisvergleich

(lbe)