Menü
Mac & i

Apple Maps informiert bei Problembeseitigung

Nutzer, die in Apples Karten-App einen Fehler melden, können sich über dessen Behebung informieren lassen – die Funktion scheint aber noch im Teststadium.

vorlesen Drucken Kommentare lesen
Anzeige
Apple iPhone 5S 16GB weiß/silber
Apple iPhone 5S 16GB weiß/silber ab € 181,99

Neue Rückmeldung zu beseitigten Kartenfehler

(Bild: Mac Rumors)

Apple testet in der hauseigenen Karten-App eine neue Benachrichtigungsfunktion, wie Mac-Rumors-Leser bemerkt haben: Wer einen Fehler meldet, erhält auf Wunsch eine Nachricht, wenn dieser beseitigt wurde – die Maps-App kann dann auch die verbesserte Stelle anzeigen. In einem Fall erreichte einen Nutzer zwei Tage nach Problemmeldung der Hinweis, dieses sei nun korrigiert.

Die Möglichkeit, Maps-Ungereimtheiten an Apple weiterzureichen, ist nicht neu. Bislang schien häufig aber keine Reaktion zu erfolgen – entweder blieb der Fehler bestehen oder er wurde still ausgebessert. Bei Google Maps erhalten Nutzer, die sich die Fehler-Melde-Mühe machen, eine kurze Rückmeldung.

Apples hauseigener Kartendienst ersetzt Googles Kartenmaterial seit iOS 6 als Standard-Karten-App und ist inzwischen auch Teil von OS X 10.9 Mavericks. Die anfängliche Kritik zu Kartenfehlern führte zu einer öffentlichen Entschuldigung von Apple-Chef Tim Cook, der zugleich schnelle Besserung in Aussicht stellte.

Inzwischen scheint Apple Änderungen von eingebundenen Dritt-Datenlieferanten wie Yelp tatsächlich etwas schneller in den Kartendienst zu integrieren. Der iPhone-Hersteller hat in den vergangenen zwei Jahren mehrere auf Kartendienste spezialisierte Firmen gekauft. Gerüchten zufolge wird iOS 8 die Maps-App um eine integrierte Routenplanung mit öffentlichen Verkehrsmitteln ergänzen. (lbe)