Menü

Apple Music kommt in den Browser

Bislang konnte man den Musikdienst nur über iTunes auf dem Desktop nutzen. Künftig existiert auch eine Web-App. Der Betatest hat begonnen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 1 Beitrag

(Bild: Screenshot Apple.com)

Von

Apples hauseigener Musikdienst öffnet sich. Apple Music ist künftig auch direkt im Web-Browser nutzbar, wie man das von Konkurrenzangeboten wie Spotify, Google Music oder Amazon Music schon lange kennt. Der iPhone-Hersteller hat dazu eine Beta-Website freigegeben, auf der man die neue Web-App ab sofort ausprobieren kann.

Bislang war es nur möglich, Apple Music auf dem Desktop innerhalb von iTunes zu nutzen; im Web gab es offiziell nur Vorschauansichten und die Einbindung einzelner Tracks durch Marketingwerkzeuge. Allerdings hatte sich eine Web-App bereits angedeutet, da entsprechende Schnittstellen verfügbar waren – mehrere Bastler hatten sie für inoffizielle Web-Player verwendet.

Apple Music im Web orientiert sich an der neuen Music-App für den Mac, die Teil des kommenden Betriebssystems macOS 10.15 alias Catalina sein wird. Es gibt die üblichen Sektionen "Für dich", "Entdecken" sowie "Radio", Zugriff auf Empfehlungen, Wiedergabelisten und mehr. Die Musik läuft direkt in einem Player-Modul am oberen Bildschirmrand, an der linken Seite wird durch die Bibliothek navigiert. Um Zugriff auf den eigenen Account zu haben, muss man sich natürlich zuvor mit seiner Apple-ID anmelden. Ohne Login gibt es immerhin Hörproben.

Apple Music ist für alle aktuellen Browser und Betriebssysteme freigegeben – darunter auch Linux, das sonst offiziell nicht nutzbar war. Unter ChromeOS konnte man schon seit längerem Apples Android-Version von Apple Music installieren.

Wie in einer Betaphase üblich, kommt es an einigen Stellen noch zu Problemen – im Kurztest stotterte die Musikwiedergabe beispielsweise manchmal. Zudem ist eine Anmeldung für einen neuen Apple-Music-Zugang im Web aktuell nicht möglich, man wird zu iTunes weitergeleitet oder muss die iOS- oder Android-App verwenden. Wer die neue Music-App für den Mac kennt, wird sich jedoch insgesamt schnell zurechtfinden. Apple wünscht sich Feedback von Kunden zur Beta.

Günstigste Angebote

Alle Preise inkl. MwSt. und ggf. zuzüglich Versandkosten. Details zu den Angeboten auf der jeweiligen Webseite.

Apple MacBook Air gold, Core i5-8210Y,  8GB RAM,  128GB SSD [2019 / Z0X5] (MVFM2D/A)

MacBook Air

Apple iPhone XS Max 256GB grau

iPhone XS Max

Apple iPhone 8 Plus  64GB rot

iPhone 8

Apple Mac mini, Core i7-8700B,   8GB RAM,  512GB SSD, Gb LAN [2018]

Mac mini

Weitere Angebote für Apple MacBook Air gold, Core i5-8210Y, 8GB RAM, 128GB SSD [2019 / Z0X5] (MVFM2D/A) im Heise‑Preisvergleich

(bsc)