Menü
Mac & i

Apple: Neuer Kopfhörer von Beats mit W1-Chip

Der Beats Studio 3 wird über dem Ohr getragen und kommt mit aktiver Geräuschreduzierung. Hauptkonkurrent ist Boses QC35.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 3 Beiträge
Apple: Neuer drahtloser Nobel-Kopfhörer von Beats

Der Beats Studio 3 ist dank W1-Chip mit Apple-Geräten schnell gepairt.

(Bild: Beats)

Anzeige
Bose QuietComfort 35 schwarz ab € 379,95

Apple vergrößert die Reihe seiner Audio-Produkte mit dem hauseigenen W1-Bluetooth-Chip. Nach den Apple AirPods sowie PowerBeats 3, Beats X und Solo 3 von der Tochterfirma Beats kommt nun ein weiteres Modell hinzu.

Der Beats Studio 3 Wireless ist der Nachfolger der erst im Sommer um ein Sondermodell erweiterten Studio-Wireless-Baureihe. Dank des W1-Chips lassen sich iPhone, iPod touch iPad oder Mac schneller mit dem Zuspieler koppeln, zudem soll die Verbindung dank Apples Anbauten an das Bluetooth-Protokoll insgesamt stabiler ausfallen. Nutzer von iOS 10 oder dem kommenden iOS 11 können das Pairing zudem mittels iCloud zwischen Geräten verteilen, so dass man nur ein einziges Pairing für alles seine Geräte benötigt.

Der Studio 3 Wireless bietet eine aktive Geräuschreduzierung, die Beats "Pure ANC" nennt. Sie soll Außengeräusche in Millisekunden erkennen und unterdrücken. Negativen Einfluss auf den Klang soll das nicht haben, behauptet der Hersteller. Als Over-Ear- und ANC-Gerät macht der Studio 3 Wireless somit Boses Top-Kopfhörer QuietComfort QC35 Konkurrenz, der unter Vielfliegern sehr beliebt ist.

Laut Beats hält der Akku bei drahtloser Wiedergabe bis zu 22 Stunden durch, wenn Pure ANC aktiviert ist. Schaltet man die Geräuschunterdrückung ab, soll der Kopfhörer bis zu 40 Stunden spielen können. Mittels "Fast Fuel"-Modus soll es ausreichen, den Akku für zehn Minuten zu laden, um den Studio 3 Wireless dann drei Stunden im Wiedergabemodus nutzen zu können.

Der Beats Studio 3 Wireless kostet 350 Euro und wird mit Tragetasche und Mikro-USB-Ladekabel geliefert, auf Lightning setzt Apple hier noch nicht. Insgesamt sechs Farben soll es zum Start geben: Asphaltgrau, Mattschwarz, Weiß, Blau, Rot sowie "Porzellanrosé". Lieferbar ist der neue Beats Kopfhörer ab Mitte Oktober.

Beats Studio 3 (5 Bilder)

(Bild: Beats)

(bsc)