Menü

Apple-Patentanträge zu Kartenanwendungen

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 1 Beitrag
Von

Das US-Patent- und Markenamt hat zwei Apple-Patentanträge veröffentlicht, die als Erfinder den einstigen Placebase-Chef Jaron Waldman aufführen. Dieser arbeitet seit Apples Übernahme des Startups im Geo-Team des iPhone-Herstellers. Der Patentantrag mit der Nummer 20110199479 trägt den Titel "Augmented Reality Maps" und beschreibt ein Smartphone, dessen Live-Kamerabild mit Informationen zu den Objekten der eigenen Umgebung und zusätzlich einer Routenbeschreibung zum gewünschten Ziel angereichert wird – dies solle dem Nutzer ersparen, aus der Augmented-Reality-Ansicht in eine andere App zur Navigation wechseln zu müssen, so die Patentschrift.

Der zweite, bereits vergangene Woche veröffentlichte Patentantrag mit der Nummer 20110196610 beschreibt "schematische Karten". Die vergleichsweise kleinen Displays von Smartphones erfordern, dass Navigationsanwendungen situationsabhängig die wichtigsten Informationen hervorheben sollten, schreiben Waldman und der ebenfalls als Erfinder aufgeführte Ben-David Moran – die schematische Kartenansicht könne deshalb "verzerrt" ausfallen, um wichtige Kartenausschnitte in größerem Detail darzustellen. Unwichtigere Kartenausschnitte würden dahingegen nur in geringerem Detail wiedergegeben und nähmen deshalb weniger Bildschirmplatz ein. (lbe)