Menü
Mac & i

Apple Photos-App: DNGs aus neuer Leica Monochrom können Bibliothek zerstören

Wer sich die ab 7200 Euro erhältliche S/W-Kamera gegönnt hat und Digital-Negative-Dateien mit OS-X-Fotoanwendung abgleicht, muss mit Abstürzen rechnen, warnt der Hersteller.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 126 Beiträge
Apple Photos-App: DNGs von neuer Leica Monochrom können Bibliothek zerstören

Die Monochrom Typ 246.

(Bild: Hersteller)

Leica hat in einem Advisory gegenüber dem Red Dot Forum davor gewarnt, DNG-Dateien aus der neuen Monochrom Typ 246 mit Apples zentraler Photos-App unter OS X 10.10.3 abzugleichen.

Das verwendete Digital-Negative-Format sei derzeit inkompatibel zu Photos und führe zu Abstürzen, die sich bei einem neuerlichen Start der App offenbar wiederholen. Leica warnt explizit davor, dass mit dem Crash unter Umständen sogar sämtliche existierende Bilder in der Bibliothek zerstört werden könnten.

Leica empfiehlt Besitzern der ab 7200 Euro erhältlichen Schwarz-Weiß-Kamera, Fotos nicht im Zusammenhang mit DNG-Dateien aus der Monochrom zu verwenden. Man arbeite mit Apple zusammen, um eine Lösung zu finden. Allerdings dürfte die nicht vor dem nächsten Photos-Update fertig sein – wann das kommt, ist unklar.

Bis dahin sollten Besitzer der Kamera am besten Lightroom CC in der aktuellen Version verwenden, hier soll es keine Kompatibilitätsprobleme geben. JPEGs aus der Kamera arbeiten wiederum problemlos mit Photos "und allen Apple-Anwendungen". Leica hat seine Händler über das Problem informiert; zudem sollen die Produktkartons der Kamera mit Warnstickern versehen werden.
(bsc)