Menü
Mac & i

Apple SIM: Länderübergreifender Datentarif ohne Roaming-Gebühr

In 40 Ländern können iPad-Nutzer über den Anbieter Truphone ohne zusätzliche Roaming-Kosten eine Mobilfunkdatenverbindung aufbauen. Der Tarif ist nun auch in Deutschland verfügbar.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 2 Beiträge
Apple SIM iPad

Ein Mobilfunktarif lässt sich über die iOS-Einstellungen auf dem iPad buchen.

(Bild: Truphone)

Anzeige
Apple iPad Pro 12.9" 64GB grau
Apple iPad Pro 12.9" 64GB grau ab € 869,33

Der Mobilfunkanbieter Truphone vertreibt seinen Apple-SIM-Datentarif inzwischen auch in Deutschland: Nutzer können Datenpakete des Anbieters nach Bedarf direkt in den iOS-Einstellungen buchen. Die Truphone-Datentarife laufen jeweils über einen Zeitraum von 30 Tagen. 500 MByte kosten 6 Euro, 1 GByte ist für 10 Euro erhältlich, der Preis für 3 GByte beträgt 25 Euro, Neukunden sollen zum Test 100 MByte kostenlos erhalten. Das Datenvolumen lässt sich nicht nur innerhalb Deutschlands, sondern auch in weiteren Ländern verwenden – ohne zusätzliche Roaming-Gebühren, wie der Anbieter betont.

Zu den unterstützten Regionen zählen neben Frankreich, Spanien und Italien viele weitere europäische Länder – aber auch fernere Ziele, wie die USA, Australien und Hong Kong, in denen gewöhnlich erhebliche Roaming-Kosten anfallen oder der teils umständliche Kauf einer SIM vor Ort erforderlich ist.

Die Truphone-Datentarife umfassen derzeit insgesamt 40 Länder, in denen sich das Datenvolumen aufbrauchen lässt. Weitere Regionen sollen nach Angabe des Anbieters 2018 folgen. Das Datenpaket schließt auch 4G- respektive LTE-Verbindungen ein, allerdings nur in “ausgewählten Ländern”.

Die Apple SIM ist bereits seit 2015 erhältlich. Sie lässt sich nach wie vor allerdings ausschließlich im iPad einsetzen, das iPhone wird nicht unterstützt. Mit der SIM ist es möglich, Prepaid-Datenpakete verschiedener Mobilfunkanbieter zu buchen ohne dafür jeweils erst die SIM-Karte wechseln zu müssen.

Das Angebot ist aber auch nach Jahren recht überschaubar geblieben: In Deutschland können iPad-Nutzer unter anderem zwischen Tarifen der Deutschen Telekom und GigSky wählen, zu den weiteren Apple-SIM-Partnern zählen T-Mobile in den USA sowie EE in Großbritannien.

Die Apple SIM lässt sich in den Ladengeschäften des Konzerns erwerben. Mindestvoraussetzung ist ein iPad Air 2 oder ein iPad mini 3. In bestimmten Modellen wie dem iPad Pro ist die Apple SIM inzwischen auch fest integriert, ein für den Nutzer zugänglicher Kartensteckplatz für eine beliebige Nano-SIM ist aber weiter vorhanden. (lbe)