Menü
Update
Mac & i

Apple TV 4K: Hands-on mit Apples runderneuerter Multimedia-Box

Apples neue Multimediabox kann 4K und HDR, ist aber nicht ganz günstig. Die Mac & i-Redaktion hat das tvOS-Gerät ausprobiert.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 68 Beiträge
Apple TV 4K im Hands-on-Video

Das Apple TV 4K wurde am 12. September von Apple erstmals präsentiert.

Anzeige
Apple TV 4K 32GB
Apple TV 4K 32GB ab € 169,99

Seit Herbst 2015 hatte Apple seine Multimediabox Apple TV nicht mehr überarbeitet. Nun ist ein brandneues Modell in den Handel gekommen, das erstmals 4K-Auflösung und HDR-Bildausgabe samt Dolby Vision unterstützt, außerdem mit dem A10X-Fusion-Chip endlich adäquat schnelle Hardware mitliefert.

Die Mac & i-Redaktion hat das neue Gerät derzeit in ihrem Testlabor und bringt ein erstes Hands-on-Video. Zu sehen ist neben der neuen Hardware an einem UHD-Fernseher, der leicht veränderten Siri-Remote-Fernbedienung und der nun hochauflösenden Bedienoberfläche auch die Auswahl von 4K-Filmen auf dem Gerät.

Die Sprachassistentin Siri reagiert etwas schneller als beim Vormodell und hilft, passenden 4K-HDR-Content aufzufinden. Aktuell bietet Apple in seinem iTunes-Laden knapp 50 Titel an. Apple verlangt für 4K-Inhalte keine höheren Preise als für HD-Streifen. Das sind 10 bis 15 Euro beim Kauf und 4 bis 5 Euro Preisvorteil beim Ausleihen. Beim Praxistest des neuen Apple TV 4K tauchten die ersten 4K-Filme auf, darunter etwa auch der Science-Fiction Horrorfilm Alien: Covenant, für den Apple in iTunes 14 Euro verlangt, egal ob HD oder 4K. Bereits in HD in iTunes gekaufte Filme werden kostenlos in UHD nachgeliefert, sobald sie verfügbar sind.

Das Apple TV 4K lässt sich wie schon sein Vorgänger auch mit dem iPhone steuern. Auch das wird im Mac & i-Video demonstriert. Apple hat in iOS 11 ein eigenes Widget für die Fernbedienung der Multimediabox eingebaut. Preislich beginnt die neue Hardware bei 200 Euro für das 32-GByte-Modell. Die teurere Apple-TV-4K-Variante mit 64-GByte ist für 220 Euro zu haben.

[Update 26.09.17 18:18 Uhr:] Im Video wird erklärt, dass das Apple TV 4K ohne Lüfter auskommt. Wie ein frisch veröffentlichter Teardown zeigt, ist dem allerdings nicht so: Apple verbaut einen Fan samt Heat Sink – und zwar einen ziemlich großen, der daher kaum hörbaren Lärm erzeugt.

Mehr zum Thema:

  • Einen ausführlichen Testbericht zu Apple TV 4K lesen Sie in Mac & i 5/2017 (ab dem 5. Oktober im Zeitschriftenhandel zu finden).

(bsc)