Menü

Apple TV wird umbenannt

Bislang gab es zwei verschiedene Modelle der Multimediabox. Das bleibt so – mit einer Änderung, die Apple in dieser Woche kommunizierte.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 7 Beiträge

Die TV-Anwendung ist auf der Fernsehbox Apple TV sowie auf den iPhones und iPads verfügbar und wird über die verschiedenen Geräte hinweg synchronisiert, damit man Sendungen nahtlos weiterschauen kann.

(Bild: dpa, Alexander Heinl)

Von

Bislang stoßen die Bezeichnungen für die tvOS-gestützte Fernsehkiste Apple TV bei der Nutzerschaft oftmals auf Verwirrung: Es werden ein "Apple TV" und ein "Apple TV 4K" offeriert. Doch was ist der tatsächliche Unterschied zwischen der "normalen" und der "4K"-Variante – welche Auflösung unterstützt das reine Apple TV? Der Hersteller macht es den Kunden nun deutlich einfacher: In dieser Woche wurde eines der beiden Geräte umbenannt. Aus Apple TV wird Apple TV HD, was sogleich zeigt, dass die günstigere (und ältere) Multimediabox 1080p-Auflösung leistet. Die 4K-fähige Variante Apple TV 4K behält ihre Bezeichnung.

Nach Angaben von Apple ändert sich bis auf den neuen Namen nichts. Auch der Preis liegt weiterhin bei mindestens 160 Euro, wenn man direkt beim Hersteller kauft. Angeboten wird nur eine Version mit 32 GByte Speicherplatz. Das 4K-Modell mit 2160p ist ab 200 Euro mit 32 GByte zu haben, die Variante mit doppeltem Speicher kostet 220 Euro.

Im Inneren werkeln jeweils unterschiedliche System-on-Chips (SoC). Während Apple TV HD mit dem Apple A8 von 2014, erstmals eingeführt mit dem iPhone 6, Vorlieb nehmen muss, spielt im Apple TV 4K der A10X Fusion. Dieser 64-Bit-Chip kam 2017 mit dem iPad Pro der zweiten Generation auf den Markt und arbeitet deutlich performanter. Sowohl Apple TV HD als auch Apple TV 4K sind recht angestaubt.

Die HD-Variante – Apple-TV-Generation 4 – kam im Herbst 2015 auf den Markt, die 4K-Version – Generation 5 – im September 2017. Bislang macht Apple keine Anstalten, neue Modelle einzuführen – obwohl der Konzern gerade eben einen eigenen Streamingdienst namens Apple TV+ angekündigt hat, dessen Hauptvertriebskanal neben iOS-Geräten und Macs die Apple-TV-Box ist.

Ebenfalls bislang nicht vorgestellt wurde eine günstigere Version von Apple TV, beispielsweise in Form eines kompakten Sticks, wie man ihn von Amazon und anderen Konkurrenten kennt. Entsprechende Gerüchte tauchen immer wieder auf.. Apples neugestaltete TV-App wird künftig allerdings auch auf Fremdhardware laufen, darunter Roku, FireTV sowie auf verschiedenen smarten Fernsehern.

Lesen Sie dazu auch:

Günstigste Angebote

Alle Preise inkl. MwSt. und ggf. zuzüglich Versandkosten. Details zu den Angeboten auf der jeweiligen Webseite.

Apple TV 32GB 2017 (MR912ZD/A)

Apple TV HD

Apple TV  4K 32GB (MQD22FD/A)

Apple TV 4K 32 GByte

Apple TV  4K 64GB (MP7P2FD/A)

Apple TV 4K 64 GByte

Weitere Angebote für Apple TV 32GB 2017 (MR912ZD/A) im Heise‑Preisvergleich

(bsc)