Menü
Mac & i

Apple Wallet als Brexit-Nachrichtendienst

Die Politikwebsite Politico will Informationen zum möglichen Austritt der Briten aus der EU mit einem Trick einfacher verschicken als mit üblichen Apps.

vorlesen Drucken Kommentare lesen

Die Wallet-App in iOS 9.

(Bild: Apple)

Bislang dient Apples Wallet App in iOS 9 zum Ablegen digitaler Flugtickets, Gutschein- und Geschenkkarten sowie für Mitgliedsausweise und Meilensammelkarten. Die Politikwebsite Politico hat für den Dienst nun eine weitere Anwendungsmöglichkeit entdeckt: Im Rahmen des sogenannten EU Referendum Tracker spielt die Seite auf Wunsch einen eigenen Wallet Pass aus, der zur Information des Nutzers über den aktuellen Stand beim Brexit dient.

Wer sich den Wallet Pass installiert hat, kann sich via Opt-In-Verfahren dafür entscheiden, Push-Nachrichten zu erhalten, die beispielsweise die allerneuesten Meinungsumfragen enthalten. Zudem will Politico so auch bei der Abstimmung am 23. Juni "Breaking News" ausspielen. Infos werden auf der Rückseite des Wallet Pass angezeigt.

Bei Politico hofft man, Nutzer eher mit themenspezifischen Push-Nachrichten zu locken, anstatt ihnen den Feed einer kompletten App zu präsentieren. Ein Wallet Pass scheint der Seite dafür ein geeignetes Mittel. Was Apple zum "Missbrauch" der Wallet-App sagt, ist bislang unbekannt. (bsc)